Archiv

[Meßmer] – Lichtermagie Bratapfel

Dieses Jahr habe ich es geschafft größtenteils einen Bogen um Weihnachtstees zu machen. Ich brauch sie ja eh nicht alle auf, bzw. werde sie noch im August trinken, wenn ich sie horte. Dieser hier durfte trotzdem mit und ich kann eines vorweg sagen: es war genau die richtige Entscheidung

Dieser Weihnachtstee von Meßmer enthält:
Hibiskus,
Hagebutten,
Apfel (23%),
Zichorienwurzel (geröstet),
Aroma (Bratapfel),
Zimt,
süße Brombeerblätter,
Gewürznelken,
Ingwer,
Süßholzwurzel

Ich mag diesen Tee wirklich sehr! Ein kräftiger, aromatischer Früchtetee, bei dem der Apfel dominiert und der mit jeder Menge Gewürzen vereint das perfekte Getränk für einen kalten Wintertag bietet. Ich mag ihn sowohl heiß, als auch kalt und schätze an ihm besonders den natürlichen leicht säuerlichen Geschmack.

Und da mein Mann mir schon bei meinem letzten Tee so treuen Dienst leistete, durfte er auch hier seinen Senf dazu geben, der lustigerweise wieder genau gegnteilig zu meiner Meinung ausfiel. „Ein bisschen sauer“ war sein einziger Kommentar.

Nun zu den Randdaten:
Hersteller: Meßmer
Sorte: Lichtermagie Bratapfel
Dosierung pro Tasse und Packungsgröße: ein Beutel pro Tasse
Preis: 1,85 Euro für 20 Teebeutel
Preis pro Tasse: ca. 0,9 Euro
Meine Bezugsquelle: Rewe
Empfeung: ein toller, natürlicher Früchtetee für kalte Tage

Advertisements

[Meßmer] – Apfelstrudel

Bei „Apfelstrudel“ handelt es sich um einen der Kuchentees von Meßmer. Es gibt noch die Sorten Himbeertörtchen, Strawberry Cheesecake und Schoko-Kirsch-Brownie.

Er enthält:
Äpfel (32%)
Hagebutten
Aroma (Apfelstrudel)
Orangenschalen
Steviablätter
Hibiskus und
weißer Hibiskus

Und eines vorweg: es fiel mir wirklich sehr schwer diesen Tee zu bewerten, denn ich selbst kann kaum ein gutes Haar dran lassen, was mir bei größeren Namen aus dem Supermarktsegment, wie eben Teekanne, Goldmännchen oder eben auch Meßmer extrem selten passiert.

Nun bin ich kein großer Fan von Tees denen Stevia zugesetzt ist und probiere diese Tatsache zu ignorieren, aber bei diesem Tee schmecke ich nichts anderes als Süße. Als hätte man einfach ein paar Würfel Zucker in heißem Wasser aufgelöst. Dezent im Hintergrund kann ich einen Hauch Apfel erkennen, aber eben nur einen Hauch, deshalb hab ich diesen Test meinem Mann überlassen (ich hab ihm dafür immerhin den Tee aufgegossen ;)).

Er findet ihn angenehm, als „würde man flüssige Plätzchen trinken“. Wenn man weiß, dass es Apfelstrudel sein soll, so sagt er, erkennt man es. Es ist zwar nicht der perfekte Weihnachtstee, aber er passt perfekt zu Weihnachten.

Nun darf ich wieder ran 🙂

Was mich leider noch stört ist die Tatsache, dass bei gleichem Preis und gleicher Packungsgröße (auf dem Bild ist außerdem der Lichtermagietee mit Bratapfelgeschmack zu sehen, der 20 Teebeutel enthält) weniger Teebeutel drin sind. Statt der gewohnten 20 nur 18. Das ist zwar erst mal kein Verbrechen, aber ich finde es eine Täuschung dem Kunden gegenüber, wenn man die gewohnte Packungsgröße beibehält. Alles in Allem kann ich sagen: das ist nicht mein Tee, diese Packung geht direkt weiter an meinen Mann, der glücklicherweise Verwendung dafür hat!

Nun zu den Randdaten:
Hersteller: Meßmer
Sorte: Apfelstrudel
Dosierung pro Tasse und Packungsgröße: ein Beutel pro Tasse
Preis: 1,85 Euro für 18 Teebeutel
Preis pro Tasse: ca. 0,10 Euro
Meine Bezugsquelle: Rewe
Empfeung: man sollte seinen Tee süß mögen um Gefallen an diesem Tee finden zu können

[Meßmer] – Aronia-Vanille

P1100781

Name: Aronia-Vanille
Marke: Meßmer
Preis: 1,95 Euro
Preis pro Tasse: 0,10 Euro
Bezugsquelle: Rossmann

Geblubber:
Heute trinke ich den Aronia-Vanille-Tee von Meßmer, der als „Unser Tee des Jahres“ umschrieben worden ist und so quasi dazu prädestiniert war, mal von mir getrunken zu werden.

Er wird als „fruchtig-mild“ beschrieben und enthält:

Äpfel, Hibiskus, Hagebutten, Orangenschalen, süße Brombeerblätter, Aroma (Aronia, Vanille), Aroniabeeren, Vanilleschoten

Ich denke, dieser Tee hat zurecht den Namen „Tee des Jahres“ verdient!

Kalt finde ich ihn zwar besser als heiß und die Süßen unter euch könnten bemängeln, dass ihm etwas Süße fehlen könnte, mich stört sowas eher weniger, aber Geschmäcker sind zwar (zum Glück) verschieden! Außerdem finde ich toll, dass die Aronia-Beere wieder belebt wird. Meine Eltern haben mir mal erzählt, dass es in den 70ern in Deutschland neben Hagebuttentee viel Aronia-Beerentee gab, und die sehr viel Vitamin C enthalten.

Jetzt kommen wir mal zum Geschmack 🙂

Ich finde der Aronia-Vanille-Tee von Meßmer schmeckt angenehm fruchtig, kalt und warm schmeckt er mir sehr gut. Er hat ein leicht säuerliches Aroma, aber ich habe trotzdem einen kleinen Kritikpunkt. Die Vanille schmeckt ein klein wenig künstlich (was künstliche Vanille im Tee aber so an sich hat). Wenn der Tee kalt wird, verfliegt das aber ein wenig.

Für mich ein guter Tee, der kalt im Sommer der perfekte Begleiter für einen Besuch am Badesee wäre!

Liebe Grüße und schönes Wochenende noch 🙂

Nach Noten:
Geschmack: 2
Preisleistung: 2
Intensität: 2
Zubereitung: 2
Entnote: 2

nachkaufen: möglich

[Meßmer] – Weißer Tee Vanille-Pfirsich

Name: Weißer Tee Vanille Pfirsich
Marke: Meßmer
Preis: 1,99 Euro
Preis pro Tasse: 0,0796 Euro
Bezugsquelle: Müller

Geblubber: Normalerweise kenne ich Schachteln von Meßmer, in denen 20 Teebeutel sind, positiv fällt mir auf, dass es sich hier um 25 handelt – echt super 🙂 Blöd wäre es natürlich, wenn diese 25 Teebeutel mir nicht schmecken, aber ich muss sagen: wow! Er wird auf der Verpackung als lieblich-zartfruchtig beschrieben und genau das kann ich vorbehaltslos unterschreiben. Er schmeckt angenehm mild, aber auch sehr fruchtig. Schön natürlich und mich stört daran irgendwie so gar nichts. Viele Vanille-Tees schmecken meiner Meinung nach sehr künstlich, aber dieser hier trifft genau ins Schwarze. Aber es kann auch sein, dass ich eine geheime Leidenschaft für weißen Tee mit Pfirsichblüten habe, denn mein absoluter Lieblingstee, der Rohini von King’s Crown, ist auch ein weißer Tee mit Pfirsichblüten.

Der Preis ist sehr günstig, das Wasser sollte nicht kochen und der Tee nicht zu lange ziehen. Wenn jemand noch keine Erfahrung mit weißem Tee gemacht hat und ihn gerne probieren würde, dann würde ich diesen hier empfehlen. Er kommt in unkomplizierten Teebeuteln an und hat einen dezenten Geschmack. Für mich auf jeden Fall ein Nachkäufer! Aber sowas von!

Drin sind:
weißer Tee, Aroma (Vanille, Pfirsich), Rosenblütenblätter, Malvenblütenblätter, Vanille

Nach Noten:
Geschmack: 1
Preisleistung: 1
Intensität: 1
Zubereitung: 3
Entnote: 1

nachkaufen: ja!!!

Meßmer – Black Label (extrastarker Schwarztee)

Name: Black Label
Marke: Meßmer
Preis: unbekannt
Preis pro Tasse: unbekannt
Bezugsquelle: Edeka

Geblubber: Eigentlich hab ich euch ja versprochen, dass ihr ein viertes Adventskalendertutorial seht. Leider gibts das nicht, weil mir grad die Decke überm Kopf zusammen stürzt. Mein Kater ist im Alter von 17 Jahren verstorben, was mich sehr traurig macht. Und mein Partner und ich suchen derzeit eine Wohnung, weshalb ich am Samstag eine, am Sonntag und Montag zwei und heute wieder eine Wohnung angesehen habe. Am Mittwoch und Donnerstag folgen auch jeweils eine. Ich hoffe, ihr seht mir nacht, aber zur Zeit schaff ichs einfach nicht zu basteln 😦
Und nun zum Tee…
Ich finds super, dass Meßmer Teeproben verteilt! Ich find diesen Tee schön aromatisch und zugleich sanft, ich würde auf Ceylon tippen – den mag ich auch am Liebsten Lecker ist er schon und geschmacklich hab ich nichts dran auszusetzen, aber als sonderlich stark empfinde ich ihn nicht. Vielleicht bin ich aber auch nur zu abgestumpft 😛
Der Tee ist nicht bitter und ich hatte keine Probleme damit – gerne noch mehr Probetees von Meßmer!
Der Tee an sich ist sehr fein gemahlen, ich denke, das ist die Strategie bzw. die Ursache dafür, dass er superstark sein soll – er hat einfach viel Fläche.

Nach Noten:
Geschmack: 2
Preisleistung: 1 (weil geschenkt)
Intensität: 2
Zubereitung: 2
Sondernote für:
Marketingstrategie: 1
Entnote: 2

nachkaufen: auch wenn er lecker war…ich denke im Laden wird er sich preislich in einem Rahmen bewegen, den ich für einen guten Schwarztee, von dem es viele andere in ähnlicher Qualität gibt, in dem ich einfach nicht unterwegs bin.

[Meßmer] – Karibischer Tropicana (Ananas-Kokos)

Name: Karibischer Tropicana (Ananas-Kokos)
Marke: Meßmer
Preis: 1,75 Euro
Preis pro Tasse: 0,0875 Euro
Bezugsquelle: Marktkauf

Geblubber: Ich weiß auch nicht, was ich von diesem Tee halten soll…erst mal eines: schlecht find ich ihn nicht.

Was ich mag:
– er schmeckt nach Kokosnuss und es sind sogar Kokosraspeln drin
– das Aroma des Tees wirkt sehr natürlich und es ist wirklich leicht tropisch. Oft steht ja drauf, es sei „Tropentee“ und letzendlich hat man einen Früchtetee mit einem Hauch von irgendwas, das die Tropen mal von weitem gesehen haben könnte

was ich vermisse:
– ein stärkeres Ananasaroma, dieses hier ist doch ein wenig schwach, zwar vorhanden, aber schwach

was ich nicht mag:
– es ist Maltodextrin drin

Ich habe inzwischen ca. 3 oder 4 Liter dieses Tees getrunken, sowohl gesüßt, als auch pur. Pur mag ich ihn lieber, denn er bringt schon standardmäßig eine gewisse Süße mit und ich gehöre einfach nicht zu den „Süßschnäbeln“. Im Sommer könnte ich mir diesen Tee auch gut mit etwas Kokoslikör und Orangensaft vorstellen (oder eben mit Sirup). Schade, dass Meßmer den Tee erst am Ende des Sommers rausgebracht hat, ich denke, er hätte ansonsten ein toller Begleiter für die Sommerabende werden können.

Für mich ein guter, allerdings sehr milder Früchtetee, mit einem besonderen Aroma, das hält, was es verspricht! Und ich bin begeistert: er schmeckt wirklich nach Ananas und Kokos!!!

Drin sind übrigens:
Apfel, Aroma, Orangenschale, Hagebutte, Säurungsmittel: Zitronensäure, Süßholzwurzel, Ananassaftgranulat (Maltodextrin), Kokosraspeln

Die Kokosnuss ist also echt – die Ananas leider nicht – schade 😦

Nach Noten:
Geschmack: 2
Preisleistung: 2
Intensität: 3
Zubereitung: 2
Sondernote für:
Natürlichkeit: 3
Endnote: 2

nachkaufen: ufff…ich denke ich werde lieber zu natürlicheren Tees wie dem Pina Colada oder dem Coconut Kiss von Goldmännchen oder dem Tropic Royal von Cornwall greifen, auch wenn die die beiden Aromen nicht so gut verbinden – aber ich mags lieber natürlicher!

[Meßmer] – Persischer Bazar

Name: Persischer Bazar (Kaktusfeige-Zimt)
Marke: Meßmer
Preis: 1,75 Euro
Preis pro Tasse: 0,0875 Euro
Bezugsquelle: Marktkauf

Geblubber: Es ist ja schon ewig her, dass ich das letzte Mal gebloggt habe…Artikel vorbeitet hab ich zwar, aber irgendwie war dann abends keine Motivation mehr da. Die selbstauferlegte 60-Stunden-Woche, bestehend aus Studium und Vollzeitjob, ist doch anstrengender als ich gedacht hätte. Zumal ich gerne früh schlafe und wenn dann Vorlesungen von 17.30 – 21.30 Uhr sind und ich dann noch ne gute Stunde heimfahren muss, zehrt das schon etwas an mir. Ich bin auch sehr gespannt auf die Samstags/Sonntagsvorlesungen, die um 9.00 Uhr losgehen und dann irgendwann zwischen 15.00 und 18.00 Uhr enden. Allerdings scheint ein Studium eine gute Diät zu sein, denn ich schaffe es abends manchmal nicht mehr zu essen. Heute Abend werde ich mich allerdings mit meinen selbstgemachten Rigatoni al Forno und den Grundlagen der Volkswirtschaft befassen, nachdem ich gestern schon – fleißig, fleißig – Ketten gemacht habe, die ich zu Weihnachten verschenken werde 🙂

Aber nun zum Tee!

Also das ist ein Tee, auf den hätte ich gut und gerne verzichten können! Er schmeckt einfach nur lasch und man erkennt weder Zimt noch Kaktusfeige. Da ist zwar irgendeine Frucht zu erkennen, aber die ist nicht sonderlich dominant und rechtfertigt es meiner Meinung nach nicht, einen Tee mit „Kaktusfeige“ zu betiteln. Für mich ist das ein Tee, den keiner braucht. Ich hab mich sehr gefreut, als ich ihn im Regal entdeckt hab: boah!!! Neuer Meßmer-Tee und auch noch mit Zimt!!! Aber das war für mich definitiv ein Fehlkauf. Kein Zimt, erst recht keine Kaktusfeige und sehr schwach im Geschmack…
Aber ich geb dem Tee ja gerne eine Chance und hab ihn etwas stärker (sprich: mehr Teebeutel pro Kanne, bzw. weniger Wasser für eine Tasse) aufgebrüht, aber auch hier wurde ich schwer enttäuscht, auch wenn ich zugeben muss, dass man nun auch den Zimt erahnt. Auch mit der Kombination mit anderen Teesorten wurde ich nicht glücklich. Letzendlich sind noch 9 von ursprünglich 20 Teebeuteln in der Schachtel und ich kam zu keiner befriedigenden Lösung (wenn sie jemand hat: nur her damit – nur bitte nicht süßen ^^). Dieser Tee ist für mich definitiv keine 1,75 Euro wert und ich frage mich wirklich, was Meßmer sich dabei gedacht hat, so einen Tee auf den Markt zu werfen. Schämen die sich nicht dafür???

Ach ja…er enthält:
Äpfel, Hibiskus, Johannisbrot, Hagebutte, Mate (grün), Zimt, Aroma, süße Brombeerblätter, Kaktusfeigengranulat, Kardamom

Ich bin enttäuscht 😦

Meßmer sagt über diesen Tee übrigens:
„Wenn die ersten Sonnenstrahlen das Morgenland in goldenes Licht hüllen, herrscht auf dem Bazar bereits geschäftiges Treiben. Dies ist der Ort, an dem feine Gerüche, exotische Geschmäcker und leuchtende Farben die Sinne betören. Davon beflügelt, kreierten unsere Tea-Master eine Spezialität mit dem Geschmack nach Kaktusfeige und Zimt, wie geschaffen für orientalische Genussmomente.“

Genussmomente??? Ich weiß ja nicht ^^…hoffentlich sagt mir der Ananas-Kokos mehr zu…

Nach Noten:
Geschmack: 5
Preisleistung: 4
Intensität: 5
Zubereitung: ?? – wenn ich nur wissen würde, wie er schmecken soll…
Endnote: 5

nachkaufen: nein

Meßmer – Inka (Lapacho-Orange-Gewürze)

Name: Inka (Lapacho-Orange-Gewürze)
Marke: Meßmer
Preis: 1,65
Preis pro Tasse: 0,0825 Euro
Bezugsquelle: Kaufland

Geblubber: Dieser Tee hat einen leichten Anishauch – mich stört das nicht, denn ich mag Anis sehr, aber das ist wohl Geschmackssache, ich kenn einige Leute, die da schnellstens das Weite suchen 😉

Bei diesem Tee schmecke ich vor Allem Zimt und Nelke und er erinnert mich etwas an den Gewürztee von Teekanne, aber diesen hier mag ich noch ein wenig lieber, da ich dieses leicht fruchtige Aroma ebenso wie den Anis ♥ gerne mag und das für mich den Tee zu etwas Besonderem macht. Außerdem ist er günstiger als der Teekanne-Tee, weshalb er für mich zukünftig die erste Wahl bei Gewürztees sein wird! Allerdings muss ich ganz klar sagen, dass ich die Orange wohl nicht erkennen würde, wenn ich nicht wüsste, dass Orange drin ist (der klassische Placebo-Effekt :D), ich erkenne zwar etwas Fruchtiges und im Nachgeschmack ist das für mich definitiv Orange, aber ich kann natürlich nicht bezeugen, dass ich sie erkennen würde, ohne dass ich wüsste, dass sie drin ist (was für ein Satz o__O).

Der Tee enthält:
Lapachorinde, Piment, Fenchel, Kardamom, Koriander, Gewürznelke, Zimt, Aroma (Orange), Orangenschale

Nach Noten:
Geschmack: 1
Preisleistung: 2
Intensität: 1
Zubereitung: 1
Endnote: 1

nachkaufen: oh ja 😀

Hier könnt ihr nachlesen, was mein Leser Martin von diesem Tee denkt.

Meßmer – Ovambo

Name: Ovambo (Rooibos-Vanille)
Marke: Meßmer
Preis: 0,99 Euro (aus der Meßmer-Länderteebox)
Preis pro Beutel: 0,10 Euro
Bezugsquelle: z.B. netto

Geblubber: Wohohohooohooooo! Ich mag den Tee! Aber er ist definitiv nichts Besonderes: Rooibos und Vanille (als Schote und Aroma) gibt es zuhauf! Er hat ein kräftiges, leicht holzig-süßes Rooibosaroma und paart sich sanft mit der Vanille. Wobei man definitiv sagen muss, dass sich das Vanillearoma in Grenzen hält und eher zurückhaltend bis kaum schmeckbar ist.

Wie es Rooibostee so an sich hat, zieht auch dieser sehr, sehr schnell!

Auszusetzen hab ich rein gar nichts an dem Tee – er trifft genau meinen Geschmack! Aber ers ist halt auch definitiv nichts Neues.

Er enthält übrigens:
Rooibos, Aroma, Vanilleschote

Heut ist mir übrigens der Reifen von meinem Auto geplatzt >__<

Nach Noten:
Geschmack: 1
Preisleistung: 3
Intensität: 2
Zubereitung: 1
Endnote: 2

nachkaufen: nein…aber nur, wegen dem Preis!

Meßmer – Cataluna (Orange-Zitrone-Traube)

Name: Cataluna (Orange-Zitrone-Traube)
Marke: Meßmer
Preis: 0,99 Euro (aus der Meßmer-Länderteebox)
Preis pro Beutel: 0,10 Euro
Bezugsquelle: z.B. netto

Geblubber: Mein bisheriger Favorit ist eindeutig der Cataluna. Er könnte zwar ein klein wenig kräftiger sein, aber ich empfinde ihn als schön fruchtig-erfrischend, er wirkt sehr natürlich und was mir sehr wichtig ist: er ist nicht zu süß! Alle bisher getrunkenen Meßmer-Ländertees waren mir irgendwie zu süß, aber der hier ist für mich einfach super! (die die ihren Tee gern süßen, werden hier also süßen müssen ;))

Der Tee ist zitronig-frisch, Traube schmecke ich zwar nicht viel, aber ich bin wirklich positiv überrascht! Wobei auch dieses Mal Aromen drin sind, aber die schmecken sehr natürlich.

Für mich ist das der erste Tee von den Meßmer-Ländertees, den ich definitiv wieder kaufen würde! Außerdem hat er was sehr Spezielles, was ich in der Form noch nie in einem Tee geschmeckt habe. Er hat starken Wiedererkennungswert und ist eine gute Mischung, an der mich nichts stört! Aber man muss natürlich den zitronigen Geschmack mögen.

Drin sind:
Hibiskus, Äpfel, süße Brombeerblätter, Orangenblätter, Aroma (Orange, Zitrone, Traube), Orangenschalen, Zitronenschalen, Ingwer, Lindenblüten, Sonnenblumenblüten

Nach Noten:
Geschmack: 1
Preisleistung: 2
Intensität: 2
Zubereitung: 2
Endnote: 2 (eine gute zwei)

nachkaufen: vermutlich