Archiv | Januar 2012

Pickwick – White Tea Jasmin & Orange Blossom

Name: Jasmin & Orange Blossom
Marke: Pickwick
Preis: 1,51 Euro
Preis je Beutel: 0,0755 Euro
Bezugsquelle: Albert Heijn (Niederlande)

Geblubber: Meine Meinung über weißen Tee war bisher nicht all zu gut, aber so langsam komme ich richtig in den Geschmack! Dieser Tee schmeckt schön mild und angenehm blumig. Ich kann das Aroma einfach nicht anders beschreiben: es ist schön blumig und ganz leicht süßlich, allerdings wird es nach etwa zehn Schlucken (auch nach kurzer Ziehzeit) leicht bitter, was ich etwas schade finde, denn bis zu diesem Zeitpunkt war es wirklich ein absolut geniales Aroma, für das ich innerlich schon meinen nächsten Niederlande-Urlaub plante 😉

Für Deutschland und Österreich kenne ich nur diesen Onlineshop von Pickwick, aber die Versandkosten von knapp 9 Euro nach Österreich finde ich extrem happig. Da sollte man entweder Pickwick sehr lieben oder sich die Versandkosten teilen. Für Versand nach Deutschland zahlt man immerhin „nur“ 4 Euro, ab einem Bestellwert von 40 Euro gar nichts.

Ich persönlich würde sagen, dass Pickwick absolut genialer Tee ist, der mir meine Liebe zu „echtem“ Tee erst so richtig gezeigt hat. Ich hätte gerne viel mehr davon, bin aber doch ganz froh, dass ich bei meinem Niederlandebesuch so viel davon gehortet habe 🙂

Fazit: Kein Fehlkauf! Jederzeit wieder und sehr, sehr gerne! Bis auf die paar Schlucke am Schluss, die etwas bitter sind ein sehr guter weißer Tee!

Nach Noten:
Geschmack: 2
Preisleistung: 2
Intensität: 2
Zubereitung: 3 (ich hab das Gefühl, dass weißer Tee noch anspruchsvoller als grüner Tee ist)
Endnote: 2

nachkaufen: gerne 🙂

Wer das mag, könnte auch mögen:
King’s Crown – Rohini (Weißer Tee mit Pfirsich)

Advertisements

YogiTea – Classic

Name: Classic
Marke: YogiTea
Preis: 2,99 Euro (ich hab den Tee allerdings von einer Freundin geschenkt bekommen)
Preis je Beutel: 0,15 Euro
Bezugsquelle: z.B. Müller

Geblubber: Meine Meinung zu Yogi-Tea ist geteilt. Auf der einen Seite finde ich die Idee toll, dass der Tee, den man trinkt etwas Besonderes ist, es stehen liebe Worte auf dem Teefähnchen (ich nenne es mal liebevoll „das Teefähnchen“ – sicherlich hat es auch einen ofiziellen Namen – ich mein das Ding, das am Ende der Baumwollschnur ist auf dem steht, was für einen Tee man trinkt).

Im Geschmack ist er sehr aromatisch, schön kräftig würzig und hat eine – wie ich finde – sehr angenehme Note. Er hat zwar dieses typische Yogi-Zimt-Aroma, aber wirkt nicht überladen. An sich finde ich den Geschmack sehr harmonisch.

Im Yogi-Tea-Classic sind übrigens enthalten:
Zimt, Kardamom, Ingwer, Nelken, schwarzer Pfeffer, Zimtextrakt, Ingweröl

Geschmacklich mag ich ihn sehr, dieser Tee ist wirklich was Besonderes und schön unkompliziert, aber ob ich knapp 3 Euro für einen Tee ausgeben würde, weiß ich wirklich nicht.

Den Tee kann man übrigens auch gut mit Milch trinken (besonders für mich mit meiner Laktoseintoleranz sehr zu empfehlen :P) und ich empfehle ihn jedem, der gerne würzige Kräutertees mit Zimt mag!

Nach Noten:
Geschmack: 2
Preisleistung: 4
Intensität: 2
Zubereitung: 2
Endnote: 2

nachkaufen: hmmmm…er ist zwar gut, aber der Preis schreckt mich irgendwie ab 😦

Wer das mag, könnte auch mögen:
Alnatura – Chai Tee
Lebensbaum – Grüner Chai

Gewinnspiel – Teekanne Liebescolletion, King’s Crown Rohini und DIY-Teeuntersetzer

Hallo liebe Teefreunde,

eigentlich wollte ich bereits zu Weihnachten ein Gewinnspiel machen, hab es aber schlicht und ergreifend verpennt. Deshalb kommt jetzt ein Gewinnspiel zum 6.666. Klick 😛

Als ich dann im Netto die Liebescollektion von Teekanne sah, in der je fünfmal folgende Teesorten enthalten sind, war die Idee wiedergeboren:

Kleine Sünde (Heidelbeer-Vanille)
Pure Lust (Erdbeer-Rhabarber-Sahne)
Frecher Flirt (Granatapfel-Brombeer)
Sweet Kiss (Kirsch-Erdbeer)
Heiße Liebe (Himbeer-Vanille)
Herzkirsche (Herzkirsche)

Als mir auch noch eine Freundin den Rohini-Tee von King’s Crown (loser, weißer Tee mit Pfirsichgeschmack) geschenkt hat, war es um mich geschehen und ich hatte meinen neuen Lieblingstee erkoren (danke, danke, danke, dass du mir diesen tollen Tee geschenkt hast – ich trink ihn täglich und hab sogar einen Teil davon in der Arbeit gebunkert)! Ich versuche ihn seitdem an den Mann und die Frau zu bringen und preise ihn jedem an, den ich kenne und von dem ich weiß, dass er Tee mag. Als ich ihn dann bei Rossmann im Angebot sah, war der zweite Teil eures Gewinns im Körbchen. Er riecht angenehm mild, ist im Nachgeschmack leicht fruchtig und hat ein frisches, belebendes Aroma nach weißem Tee, ich habs bisher noch nicht geschafft, dass er bitter wurde, weshalb ich sagen würde, dass es ein toller, unkomplizierter weißer Tee ist, der einen auf eine kleine Geschmacksreise mitnimmt. Pro Tasse braucht man etwas weniger als einen Teelöffel Tee.

Und da ich noch etwas Individuelles für euch wollte, will ich euch noch einen selbstgemachten Teeuntersetzer nach Wahl oben drauf legen. Ich hab sie aus einem reduzierten, gummierten Platzdeckchen gemacht (heißt: sie sind abwaschbar) und mit Wolle umrahmt um anschließend Deko draufzukleben. Es ist zwar nichts Großes, aber ich mag sie irgendwie. Meine beiden werden mein ranziges, altes, ausrangiertes Druckerpapier ersetzen, auf dem aktuell mein Glas und meine Tasse stehen. Und hübscher und allemahl edler als ein ranziges Stück Papier sind sie allemal (hoffe ich zumindest). Ihr erhaltet also nicht einen der abgebildeten Teeuntersetzer, sie sollen lediglich ein Beispiel darstellen, wie er aussehen könnte. Ihr könnt selbst wählen, wie euer Gewinn aussehen soll (oder ob er nackig bleiben soll) oder ihr könnt euch überraschen lassen!

Zusammenfassend bekommt der Gewinner also:
– die Teekanne Liebescollection
– den King’s Crown-Tee Rohini
– einen Teeuntersetzer nach Wahl

Um zu gewinnen, müsst ihr Folgendes tun:
1. sagt mir, auf welchen der Teekanne-Tees ihr euch am Meisten freut!
2. sagt mir, welchen Stil euer Teeuntersetzer haben soll bzw. gebt mir kreative Ideen für weitere Teeuntersetzer (so ein Platzdeckchen ist groß – ich krieg da noch gut zehn Untersetzer raus;))!

Ihr habt bis zum 05.02.2012 Zeit teilzunehmen, teilnehmen darf jeder aus Österreich, Deutschland und der Schweiz. Allerdings solltet ihr über 18 Jahre alt sein, ansonsten brauche ich eine schriftliche Einverständniserklärung eurer Eltern (immerhin müsst ihr mir ja im Falle eines Gewinns eure Adresse geben).

Den Gewinner/die Gewinnerin lose ich im Anschluss aus.

Und nun ist das Gewinnspiel eröffnet 🙂

Goldmännchen – Salad-Tee

Name: Salad-Tee
Marke: Goldmännchen
Preis: 1,99 Euro
Preis je Beutel: 0,10 Euro
Bezugsquelle: Goldmännchen-Onlineshop

Geblubber: Auf der einen Seite ist der Salad-Tee von Goldmännchen zwar durchaus eine interessante Idee, aber mit dem Geschmack kann ich nicht so viel anfangen.

Die Zusammensetzung aus Basilikum, Löwenzahn, Gänseblümchen und Sauerampfer hat mich sehr gereizt, aber das Gänseblümchen dominiert etwas und erinnert mich ein klein wenig an Kamille. Die Mischung bestehend aus:

Zitronenmelisse, Fenchel, Löwenzahnkraut, Zitronengras, Basilikum, Gänseblumenblüten, Sauerampfer

ist zwar sehr gelungen und unkompliziert, aber es trifft nicht ganz meinen Geschmack. Der Tee ist etwas heuig, aber ein solider, guter Kräutertee, der allerdings nicht so meins ist.

Nach Noten:
Geschmack: 2
Preisleistung: 2
Intensität: 2
Zubereitung: 2
Endnote: 2

nachkaufen: für den Preis nicht, da es nicht ganz meinen Geschmack getroffen hat, aber die Mischung ist trotzdem gut

Teekanne – Weißer Tee Mango-Zitrone

Name: Weißer Tee Mango-Zitrone
Marke: Teekanne
Preis: 2,19 Euro
Preis je Beutel: 0,11 Euro
Bezugsquelle: Globus

Geblubber: Dieser Tee erinnert sehr an grünen Tee und hat nicht das klassische eher „leichte“ Aroma von Weißem Tee. Er schmeckt leicht säuerlich nach Zitrone und etwas heuig nach Grünem Tee, allerdings braucht er nur eine sehr kurze Ziehzeit (1 Minute, höchstens 3) sonst wird er bitter. Der Tee ist gut, schön mild, aber völlig anders, als ich erwartet hätte. Vor allem fehlt mir die Mango, denn ich schmecke nur Zitrone.

Enthalten sind:
Weißer Tee, Mangoaroma, Zitronenaroma

Ich finde ihn zwar gut, aber er ist nichts Besonderes. Für mich schmeckt er nicht anders, als Grüntees mit Zitronenaroma. Vielleicht schafft ein Schuss Fruchtsaft ja Abhilfe. Kalt schmeckt er auch sehr gut und ich kann mir vorstellen, dass er im Sommer mit ein paar Schlucken Orangensaft und ein paar Eiswürfeln ein wunderbar erfrischendes Getränk abgibt!

Für den Preis kriegt man allerdings gute Tees, die sehr ähnlich schmecken, weshalb ich andere Tees favorisieren würde, auch stört es mich, dass ich absolut nichts von der Mango schmecke. Als Tee mit Zitronenaroma hätte er eine geschmackliche zwei bekommen, aber dank der fehlenden Mango werte ich das etwas ab.

Nach Noten:
Geschmack: 3
Preisleistung: 4
Intensität: 2
Zubereitung: 3
Endnote: 3

nachkaufen: nein

Wer das mag, könnte auch mögen:
Alnatura – Grüner Tee Zitrone

Lipton – Früchtetee Kanada

Name: Früchtetee Kanada
Marke: Lipton
Preis: 1,29 Euro (reduziert, regulärer Preis: 2,49 Euro)
Preis je Beutel: 0,06 Euro (regulär: 0,12 Euro)
Bezugsquelle: Rewe

Geblubber: Eins vorweg: für 2,49 Euro hätte ich diesen Tee, den ich vorher nicht kannte nie, nie, nieeeee mitgenommen! Das wäre mir viel zu teuer. 1,29 Euro finde ich sogar relativ günstig, aber falls ich ihn nachkaufen würde müsste er wirklich extremst gut sein!

Beim Früchtetee Kanada von Lipton handelt es sich um 20 Teepyramiden, der nach Äpfeln und Ahornsirup schmecken soll. Laut Packung sind enthalten:
Hagebutte, Hibiskus, Orangenblätter, Orangenschalen, getrockneter Ahornsirup, Apfel, Maltodextrin, Aroma

Getrockneter Ahornsirup??? Ich weiß ja nicht, wie das gehen soll, aber wir wollen gespannt sein 😉 Was mir allerdings negativ aufgefallen ist ist, dass Äpfel und Ahornsirup zu letzt angegeben sind.

Nach einer verhältnismäßig langen Ziehzeit schmeckt der Tee leicht nach Apfel, im Nachgeschmack ist er leicht süßlich und schmeckt wirklich nach Ahornsirup (hätte ich nicht erwartet), allerdings ist er im Nachgeschmack auch ein klein wenig rauchig und das mag nicht jeder. Ich kann mir vorstellen, dass er mit gutem Apfeltee gemischt richtig toll wird, aber pur ist er ein klein wenig schwach. 1,29 Euro ist er zwar wert, aber mehr als 1,50 Euro würde ich dafür nicht ausgeben wollen.

Nach Noten:
Geschmack: 3
Preisleistung: 5 (12 Cent für einen Früchtetee, der nicht sonderlich intensiv ist? – Etwas arg viel…)
Intensität: 3
Zubereitung: 3 (lange Ziehzeit)
Endnote: 4

nachkaufen: nein

Wer das mag, könnte auch mögen:
Goldmännchen – Apfelfrucht

Test/Vorstellung: Aladdin Tea Infuser

Hallo,

Da ich zum Geburtstag den Aladdin Tea Infuser (ich hab jetzt mal den Amazon-Link angefügt. Ich weiß nicht, wo meine Eltern mein Exemplar gekauft haben und ob es ihn auch billiger gibt) geschenkt bekommen hab (Vielen Dank, Papa :)) wollte ich ihn euch gerne vorstellen.

Die Idee dahinter ist, dass man sich losen Tee selbst aufbrühen kann und er lange heiß bleibt. Der Becher (ohne Deckel!!!) ist mikrowellengeeignet (es stand in den Gebrauchsshinweisen, dass er bis zu 3 Minuten in die Mikrowelle gestellt werden kann) und der Becher fasst 0,35 Liter. Allerdings ist er nicht für kohlesäurehaltige Getränke geeignet, außerdem solltet ihr ihn nicht einfrieren.

Im Deckel ist ein integriertes Teeei, dass man via Hebel (auch am Deckel) ins Wasser senken kann und nach der beendeten Ziehzeit mit dem Hebel wieder aus dem Wasser holen kann. Außerdem ist das Trinkloch am Deckel durch eine festverschließbare Klappe geschützt, um den Tee optimal heiß zu halten (er geht sehr schwer auf, das erfordert etwas Übung).

Die Benutzung ist denkbar einfach: Man drückt den Hebel am Deckel nach unten, so dass das Teeei „frei“ und nicht im Deckel ist und öffnet dieses (es geht relativ schwer, aber es soll ja auch nicht aufgehen) und befüllt es mit losem Tee. Bei einer Füllmenge von 0,35 Litern entschied ich mich für zwei Teelöffel Tee.

Danach befüllt man den Becher mit Wasser in der für den Tee geeigneten Temperatur. Hierbei ist zu beachten, dass sich im Becher eine schmale, auf den ersten Blick schlecht erkennbare Fülllinie befindet. Anschließend könnt ihr den Deckel aufschrauben, wobei ihr beim Aufschrauben das Teeei „einziehen“ solltet. Sitzt der Deckel, könnt ihr den Hebel nach unten klappen und das Ziehen kann beginnen.

Hier nochmal ein Detailbild vom Ziehvorgang, weil ich das Ausbreiten der roten Farbe immer so schön finde, außerdem könnt ihr hier das Teeei nochmal genauer sehen. Es ist aus rostfreiem Edelstahl hergestellt:

Ist der Tee fertig gezogen, könnt ihr das Teeei mit dem Hebel wieder in den Deckel zurückholen und euren Tee genießen, allerdings rate ich euch, den Tee nicht sofort zu trinken und das Wasser etwas abkühlen zu lassen, indem ihr den Deckel für ein paar Minuten abschraubt (siehe auch: „Nachteile“).

Vorteile:
+ Der Tee bleibt heiß
+ Durch den transparenten Becher sieht man sehr gut, wie weit der Tee ist
+ Der doppelwandige Kunsstoff sorgt dafür, dass der Becher nicht heiß wird (nur leicht warm)
+ Der Becher ist mikrowellengeeignet
+ Der Kunsstoff ist sehr robust
+ Das Teeei lässt sich gut reinigen
+ Eine angenehme Größe (wobei das Geschmackssache ist)
+ Zum einfacheren Trinken lässt sich die Klappe am Deckel zweimal umknicken
+ Im Deckel ist neben dem Trinkloch ein zusätzliches Loch, dass beim Trinken heiße Luft besser entweichen kann

Nachteile:
– Der Tee ist extrem heiß, da der Becher sehr gut isoliert. Tipp: den Deckel nach beendeter Ziehzeit ca. fünf Minuten vom Becher nehmen (ich habe in dieser Zeit beispielsweise das Teeei gesäubert)
– Die Klappe am Deckel geht sehr schwer auf (wobei man das auch als Vorteil sehen könnte)
– Der Tee spritzt beim ersten Öffnen leicht raus, weil ein Druck im Becher entsteht (siehe Detailbild vom Deckel, deswegen sieht der so verdreckt aus)
– Der Becher hält nicht dicht – man kann ihn somit nicht in der Handtasche/im Rucksack mitnehmen. Durch die Größe passt er wohl auch in wenige Getränkehalter des Autos
– Beim letzten Schluck fällt einem die Deckelklappe auf den Kopf (zum Glück hat mich niemand beim Trinken beobachtet ^^ hat sich schon ein wenig hohl angehört, wie die Deckelklappe auf meine Stirn gefallen ist *lach*)

Fazit:
Eine tolle Erfindung, die den Genuss von losem Tee noch einfacher macht! Allerdings ist er viel zu heiß zum Trinken und nicht zum Mitnehmen geeignet. Aber fürs Büro oder einen Fernsehrabend wirklich top oder wenn man sehr wenig trinkt und sich mit dieser großen Portion ans Trinken erinnern will!

Goldmännchen – Cocktail Tea: Pina Coloada

Name: Cocktail-Tea Pina Colada
Marke: Goldmännchen
Preis: 2,49
Preis je Beutel: 0,12 Euro
Bezugsquelle: Goldmännchen-Onlineshop

Geblubber: Ich liebe die Idee von Cocktailtees! Man hat einen Tee, der einen Cocktail erinnert, den man pur, heiß oder kalt trinken kann. Man kann alle vier Sorten (die ich Suchti mir natürlich alle vier gekauft habe >__<) untereinander mischen und für jeden Tee gibt es ein Rezept.

Es wird empfohlen den Tee gut abkühlen zu lassen, ihn mit 2 TL Vollrohrzucker, Crushed Ice und Jogurth zu vermischen und dann mit Ananas zu dekorieren.

Geschmacklich hatte ich etwas ähnliches wie den Coconut-Kiss aus dem letzten Cocktail-Tee-Sortiment erwartet. Er schmeckt zwar nicht so extrem nach Kokos, aber angenehm fruchtig. Auch wirkt keines der Aromen künstlich. Es hält sich die Waage zwischen Kokosnuss und Ananas und man schmeckt auch wenig der anderen enthaltenen Zutaten. Allgemein also eine wirklich gelungene Mischung, die genau das ist, was sie auch verspricht!

Enthalten sind:
Äpfel, Apfelschalen, Hagebuttenschalen, Brombeerblätter, Säuerungsmittel: Äpfel- und Zitronensäure, Zichorienwurzel geröstet, Ananasaroma, Kokosnußraspeln, Kokosaroma, Ananasfruchtpulver, Ananassaftkonzentrat.

Ich finde den Tee zwar nicht perfekt, wobei man natürlich sagen muss, dass das nahezu kalorienfreier Tee und kein Saft ist, aber die Idee, das man einen Tee zum Cocktail umfunktionieren kann und damit ein tolles Partygetränk zaubern kann wirklich grandios! Ich freum mich schon extrem auf die anderen drei Sorten!

Nach Noten:
Geschmack: 2
Preisleistung: 2
Intensität: 2
Zubereitung: 2
Endnote: 2

nachkaufen: ja 🙂

Wer das mag, könnte auch mögen:
Goldmännchen – Coconut Kiss
Lord Nelson – Früchtetee Ananas – Teepyramiden, die ich mal vor langer Zeit hatte und die es bei Lidl gibt

Royal Tea – Erdbeer-Sahne

Name: Erdbeer-Sahne
Marke: Royal Tea
Preis: 3,99 Euro (im Cornwall-Teeadventskalender)
Preis je Beutel: unbekannt
Bezugsquelle: Cornwall

Dieser Tee war im Cornwall-Adventskalender von Norma. Ich wüsste nicht, dass man Pangea Tea oder Royal Tea in Deutschland im Handel bekommt!
Ich kann im Internet absolut nichts über Royal Tea finden, entsprechend hab ich auch keine Bilder oder Preise anderer Länder.

Geblubber: Endlich gibts mal wieder was Neues von mir 🙂 Durch meinen Geburtstagg und die ganze Kocherei, die ich mir vorgenommen habe, hab ich zwar trotzdem noch Tee getrunken, aber keinen mehr „getestet“.
Zum Geburtstag hab ich jede Menge Teeblumen und 6 Packungen losen Tee bekommen – mein Teeregal muss demnächst wohl angebaut werden. Aber nun zum eigentlichen Kernstück des Artikels!

Irgendwie riecht nd schmeckt der Erdbeersahne-Tee von Royal Tea verbrannt. Ich kanns einfach nicht anders beschreiben. Allgemein schmecke ich wenig Fruchtaroma heraus. Und kaufen würde ich ihn auch nicht wieder. Nein…das ist wahrlich nichts besonderes. Er schmeckt weder fruchtig, noch nach Sahne oder Erdbeere, sondern einfach nur leicht süßlich und angebrannt 😦

Nach Noten:
Geschmack: 4
Preisleistung: ?
Intensität: 4
Zubereitung: 3
Endnote: 4

nachkaufen: nein

Royal Tea – Grüntee mit Zitrone

Name: Grüner Tee Zitrone
Marke: Royal Tea
Preis: 3,99 Euro (im Cornwall-Teeadventskalender)
Preis je Beutel: unbekannt
Bezugsquelle: Cornwall

Dieser Tee war im Cornwall-Adventskalender von Norma. Ich wüsste nicht, dass man Pangea Tea oder Royal Tea in Deutschland im Handel bekommt!
Ich kann im Internet absolut nichts über Royal Tea finden, entsprechend hab ich auch keine Bilder oder Preise anderer Länder.

Geblubber: Und hier kommt die zweite Enttäuschung des Tages 😦

Bisher fand ich die Grün- und Schwarztees von RoyalTea und PangeaTea relativ gut, aber dieser hier lag mir irgendwie gar nicht 😦

Auch nach einer sehr kurzen Ziehzeit wurde der Tee bitter. Zwar hat er nach Zitrone und Grünem Tee geschmeckt, aber die Zitrone war künstlich im Nachgeschmack, auch wenn sie an sich meines Erachtens die richtige „Stärke“ hatte und sich gut an den grünen Tee geschmiegt hat. Vielleicht hätte ich da drei vier Teebeutel mehr gebraucht, um ein wenig testen zu können, aber so werden er und ich einfach nicht grün 😦 (apropos „grün“: ich hör schon den ganzen Abend das Musical „Tabaluga & Lili“ – es ist das erste Musical, das ich je gesehen hab und da war ich etwa 8 Jahre alt, als es bei uns aufgeführt wurde und ich finds immernoch einfach großartig :D)

Nach Noten:
Geschmack: 4
Preisleistung: ?
Intensität: 2
Zubereitung: 4
Endnote: 4

nachkaufen: nein

Wer das mag, könnte auch mögen:
Alnatura – Grüner Tee Zitrone
Pangea Tea – Grüner Tee Eisminze