Archiv

[Lipton] – Früchtetee Andalusien

P1100179

Name: Früchtetee Andalusien
Marke: Lipton
Preis: 1,29 (statt 2,49) Euro
Preis pro Tasse: 0,0645 (statt 0,1245) Euro
Bezugsquelle: Rewe

Geblubber: Mein Verhältnis zu Lipton ist nach wie vor gespalten, dennoch war ich sehr gespannt auf diesen Tee. Grapefruit! Orange! Limette! Das mag ich! Aber…was ist das??? Geschmacklich traf das so ganz und gar nicht, was ich erwartet habe! Irgendwie ein klein wenig herb und weitaus nicht so fruchtig, wie ich gehofft habe. Die erste Tasse fand ich ganz furchtbar, aber nach und nach nähre ich mich diesem Tee an und nach der fünften Tasse fand ich ihn sogar ganz gut…

Leicht zitronig, das ist alles, was ich in der puren Variante darüber sagen/schreiben kann.

Danach durfte etwas Stevia dazu…

so schmeckte ich leider kaum noch etwas außer Süße. Das war so gar nicht meins!

Mein Fazit:

der Tee ist ganz gut, aber etwas schwach, schön zitronig und sommerlich.

Drin ist:
Apfel, Hagebutte, Zimt, Zichorien, Orangenschalen, Grapefruitschalen, Limetteschalen, Zitronenschale, Süßholz, Ingwer, Orangenblüten, Aroma

Nach Noten:
Geschmack: 2
Preisleistung: 4
Intensität: 4
Zubereitung: 2
Entnote: 3

nachkaufen: nein

Advertisements

[Lipton] – Charming Cassis

P1070035

Name: Charming Cassis
Marke: Lipton
Preis: 1,29 Euro (statt 2,49 Euro)
Preis pro Tasse: 0,0645 Euro (statt 0,1245 Euro)
Bezugsquelle: Rewe

Geblubber: Auch wenn dieser Tee, der im Angebot bei Rewe 1,29 Euro statt 2,49 Euro gekostet hat, wirklich lecker wäre – zu Lipton greif ich nicht mehr! Lipton gehört zum Chemiekonzern Unilever und sie haben bis vor wenigen Jahren noch Tierversuche für Tees praktiziert, was ich nicht unterstützen möchte. Zumal sie darauf nicht aus freien Stücken verzichtet haben, sondern auf Bitten von Peta (zumindest laut Peta, wie ich Peta kenne haben sie da zu etwas drastischeren Maßnahmen gegriffen ^^).

Trotz allem versuche ich den Tee möglichst neutral zu bewerten.

Rein vom Geruch finde ich ihn super und auch geschmacklich hat er einiges drauf!

Man erkennt die Johannisbeere sehr deutlich, aber sie wirkt weder bitter, noch zu herb, einfach angenehm, leicht säuerlich (wirklich nur leicht) und schön saftig süß. Es sind keine störenden Nebengeschmäcker dabei und auch im Nachgeschmack kann ich nichts erkennen, was mich stört.

Leider muss ich sagen, dass dieser Tee geschmacklich wirklich sehr gut ist. Ich habe am Geschmack, an der Zubereitung und an der Intensität wirklich absolut nichts auszusetzen.

Einen Preis von 2,49 Euro würde ich dafür nicht zahlen, 1,29 Euro wäre ok, aber da denke ich, sollte jeder für sich selbst entscheiden, ob er Lipton – und somit auch Unilever, unterstützen möchte oder nicht. Ich will da wirklich keinem reinreden. Ich hab oben kurz erläutert, wieso ich Lipton nicht mehr kaufe (zum Zeitpunkt, als ich den Tee gekauft habe wusste ich davon noch nichts), aber nachdem sie nicht mehr an Tieren testen denke ich, sei es jedem selbst überlassen, ob er Lipton kauft oder nicht. Lecker ist er zumindest.

Ach ja…der Inhalt…

Hibiskus, Apfel, Hagebutte, Brombeerblätter, Maltodextrin, Aroma, schwarze Johannisbeere, Heidelbeere, Himbeere, Brombeere

Nach Noten:
Geschmack: 2
Preisleistung: 4
Intensität: 2
Zubereitung: 2
Entnote: 2

nachkaufen: nein (auch wenn ichs irgendwie schade finde :()

Lipton – Sun tea Exotic Peach and Mango

Name: Sun tea Exotic Peach and Mango
Marke: Lipton
Preis: 1,99 Euro
Preis pro Tasse: 0,10 Euro
Bezugsquelle: Rewe

Geblubber:
Drin sind:
Schwarztee, Schwarzteeextrakt, Maltodextrin, Mango und Pfirsich

Auch dieser Tee soll nach vier Minuten Ziehzeit fertig sein und auch hier habe ich das Problem, dass sich der Tee unten absetzt und ich vor dem ersten Schluck erst mal rühren muss.

Dieser Tee riecht ganz toll nach Mango und schön natürlich und fruchtig, geschmacklich fand ich ihn ok, aber nicht weltbewegend. Eine leichte schwarzer-Tee-Note mischt sich in eine sanfte Fruchtnote. Nicht sonderlich kräftig, aber gut erkennbar.
Nach wie vor find ich die Idee nett, aber kaufen würde ich diesen Tee keines Falls wieder. Zum einen ist mir das Aroma nicht stark genug, klar, wenns mal schnell gehen soll und man spontan Lüste nach Eistee verspürt ist das in Ordnung, aber nicht vergleichbar mit (abgekühltem) Tee.

Zum anderen möchte ich Unilever nicht weiter unterstützen. Meine vorhandenen Unilevertees (Lipton gehört zum Chemiekonzern Unilever) werde ich aufbrauchen (das müssten noch drei unangebrochene Schachteln sein), aber das wars dann. Zum einen bin ich mit der Umweltpolitik (siehe Wikipedia) von Unilever nicht einverstanden und ich habe das Gefühl, dass ich mein „Produkt“ nicht nachverfolgen kann. Auf beiden Sun Teas steht lediglich drauf „Verpackt in der EU“ was alles und nichts heißen kann. Außerdem kostet der Suntea regulär 2,80 Euro (bei Rewe) was mir viel zu teuer für 20 Beutelchen Tee ist, mit denen man nicht mal eine gute Sache unterstützt (wie z.B. bei YogiTea). Ok, meine Weigerung Liptontees zu kaufen wird Unilever nicht dazu bewegen etwas an ihrer Konzernstrategie zu ändern, ich habe auch bevor ich mich mit Unilever befasst habe nicht viel Liptontees gekauft und kam so in etwa auf 10 Euro, die ich jährlich für Lipton ausgegeben habe, aber ich persönlich möchte so einen Konzern – wenn auch mit einem sehr kleinen Betrag – nicht weiter unterstützen. Selbst, wenn Lipton als Marke an sich mit der weltweiten Palmölproblematik nichts am Hut hat.

Und nun versuche ich eine völlig neutrale Bewertung abzugeben, was mir grad etwas schwer fällt…

Nach Noten:
Geschmack: 3
Preisleistung: 3 (für den regulären Preis würde ich eine 4, wenn nicht sogar eine 5 vergeben)
Intensität: 4
Zubereitung: 2
Endnote: 3

nachkaufen: definitiv nicht -.-

Lipton – Sun Tea „Zesty Lemon and Lime“

Name: Sun Tea Zesty Lemon and Lime
Marke: Lipton
Preis: 1,99 Euro
Preis pro Tasse: 0,10 Euro
Bezugsquelle: Rewe

Geblubber: Nach meinen eher negativen Erfahrungen mit kalt-aufgießbarem Tee von Milford kaufte ich im Sonderangebot bei Rewe den Lipton-Tee.

Er war in einem großen Alubeutel und enthielt 20 Teepyramiden.

Was sofort auffällt: er ist wohl nicht für den deutschen Markt konzipiert worden, denn alles, was auf Deutsch drauf steht, ist im Nachhinein mit fränkischen „Bläbberlen“ (Hochdeutsch müssten das „Aufkleber“ sein :P) darauf vermerkt.

Es gibt ihn in drei Sorten, Mango, Zitrone und Pfefferminz-Zitrone. Ich entschied mich für die ersten beiden Sorten und möchte heute Zitrone (bzw. Zitrone-Limette) vorstellen.

Das Konzept ist Folgendes:

Man legt den Teebeutel für 4 Minuten in kaltes (Leitungs-) Wasser. Prinzipiell klappt das ganz gut, allerdings würde ich empfehlen, vor dem ersten Schluck umzurühren, denn das Wasser oben kam mir viel klarer vor, als das unten.

Dieser Tee stinkt für mich persönlich zwar definitiv gegen „echten“ heißaufgegossenenen Tee ab, da er nicht so aromatisch ist, aber er ist ganz lecker. Eine leckere, schnelle Erfrischung für den Sommer, mit sanftem Schwarzteearoma und Zitrusaroma. Wenn mich meine Englischkentnisse nicht täuschen enthält er:
Schwarztee, Teeextrakt, Zitronenschalen, Limettenschalen, Orangenschalen, Grapefruitschalen

Fazit: ganz lecker, aber muss nicht unbedingt sein. Außerdem gehört Lipton zum Hause Unilever und ich bin immer etwas skeptisch bei Chemiekonzernen.

Nach Noten:
Geschmack: 3
Preisleistung: 2
Intensität: 3
Zubereitung: 2
Endnote: 3

nachkaufen: eher nicht

Ach ja…der Grund, wieso es so still um mich war…ich musste zum Arzt, weil ich mir von dem Brennesseltee ne Blasenentzündung durch Überreizung geholt habe -.-

Lipton – Früchtetee Kanada

Name: Früchtetee Kanada
Marke: Lipton
Preis: 1,29 Euro (reduziert, regulärer Preis: 2,49 Euro)
Preis je Beutel: 0,06 Euro (regulär: 0,12 Euro)
Bezugsquelle: Rewe

Geblubber: Eins vorweg: für 2,49 Euro hätte ich diesen Tee, den ich vorher nicht kannte nie, nie, nieeeee mitgenommen! Das wäre mir viel zu teuer. 1,29 Euro finde ich sogar relativ günstig, aber falls ich ihn nachkaufen würde müsste er wirklich extremst gut sein!

Beim Früchtetee Kanada von Lipton handelt es sich um 20 Teepyramiden, der nach Äpfeln und Ahornsirup schmecken soll. Laut Packung sind enthalten:
Hagebutte, Hibiskus, Orangenblätter, Orangenschalen, getrockneter Ahornsirup, Apfel, Maltodextrin, Aroma

Getrockneter Ahornsirup??? Ich weiß ja nicht, wie das gehen soll, aber wir wollen gespannt sein 😉 Was mir allerdings negativ aufgefallen ist ist, dass Äpfel und Ahornsirup zu letzt angegeben sind.

Nach einer verhältnismäßig langen Ziehzeit schmeckt der Tee leicht nach Apfel, im Nachgeschmack ist er leicht süßlich und schmeckt wirklich nach Ahornsirup (hätte ich nicht erwartet), allerdings ist er im Nachgeschmack auch ein klein wenig rauchig und das mag nicht jeder. Ich kann mir vorstellen, dass er mit gutem Apfeltee gemischt richtig toll wird, aber pur ist er ein klein wenig schwach. 1,29 Euro ist er zwar wert, aber mehr als 1,50 Euro würde ich dafür nicht ausgeben wollen.

Nach Noten:
Geschmack: 3
Preisleistung: 5 (12 Cent für einen Früchtetee, der nicht sonderlich intensiv ist? – Etwas arg viel…)
Intensität: 3
Zubereitung: 3 (lange Ziehzeit)
Endnote: 4

nachkaufen: nein

Wer das mag, könnte auch mögen:
Goldmännchen – Apfelfrucht

Lipton – Rooibos

Name: Rooibos
Marke: Lipton
Preis: 2,39 Euro
Preis je Beutel: 0,12 Euro
Bezugsquelle: Rewe

Geblubber: Mit einem Preis von 2,19 (klassische Kräutertees, wie Pfefferminze) – 2,49 (Früchtetees, Grüntees) pro Schachtel, finde ich die Lipton-Tees ziemlich teuer. Zwar sehen die Teepyramiden wirklich sehr edel aus und auch das Design der Verpackung lässt keine Wünsche offen, aber den Preis find ich trotzdem sehr happig.

Zu 93% besteht dieser Tee aus Rooibos. Die restlichen Zutaten setzen sich zusammen aus:
Hibiskus, Aroma, Cranberry

Ich finde den Tee zwar wirklich gut, aber irgendwie ist er nicht so kräftig, wie andere Rooibostees. Vor allem für den Preis hätte ich ein wenig mehr erwartet, zwar ist er wirklich gut, aber er sollte natürlich auch dem Preis entsprechend gut sein.

Nach Noten:
Geschmack: 2
Preisleistung: 4
Intensität: 3
Zubereitung: 2
Endnote: 3

nachkaufen: nein