[Meßmer] – Persischer Bazar

Name: Persischer Bazar (Kaktusfeige-Zimt)
Marke: Meßmer
Preis: 1,75 Euro
Preis pro Tasse: 0,0875 Euro
Bezugsquelle: Marktkauf

Geblubber: Es ist ja schon ewig her, dass ich das letzte Mal gebloggt habe…Artikel vorbeitet hab ich zwar, aber irgendwie war dann abends keine Motivation mehr da. Die selbstauferlegte 60-Stunden-Woche, bestehend aus Studium und Vollzeitjob, ist doch anstrengender als ich gedacht hätte. Zumal ich gerne früh schlafe und wenn dann Vorlesungen von 17.30 – 21.30 Uhr sind und ich dann noch ne gute Stunde heimfahren muss, zehrt das schon etwas an mir. Ich bin auch sehr gespannt auf die Samstags/Sonntagsvorlesungen, die um 9.00 Uhr losgehen und dann irgendwann zwischen 15.00 und 18.00 Uhr enden. Allerdings scheint ein Studium eine gute Diät zu sein, denn ich schaffe es abends manchmal nicht mehr zu essen. Heute Abend werde ich mich allerdings mit meinen selbstgemachten Rigatoni al Forno und den Grundlagen der Volkswirtschaft befassen, nachdem ich gestern schon – fleißig, fleißig – Ketten gemacht habe, die ich zu Weihnachten verschenken werde 🙂

Aber nun zum Tee!

Also das ist ein Tee, auf den hätte ich gut und gerne verzichten können! Er schmeckt einfach nur lasch und man erkennt weder Zimt noch Kaktusfeige. Da ist zwar irgendeine Frucht zu erkennen, aber die ist nicht sonderlich dominant und rechtfertigt es meiner Meinung nach nicht, einen Tee mit „Kaktusfeige“ zu betiteln. Für mich ist das ein Tee, den keiner braucht. Ich hab mich sehr gefreut, als ich ihn im Regal entdeckt hab: boah!!! Neuer Meßmer-Tee und auch noch mit Zimt!!! Aber das war für mich definitiv ein Fehlkauf. Kein Zimt, erst recht keine Kaktusfeige und sehr schwach im Geschmack…
Aber ich geb dem Tee ja gerne eine Chance und hab ihn etwas stärker (sprich: mehr Teebeutel pro Kanne, bzw. weniger Wasser für eine Tasse) aufgebrüht, aber auch hier wurde ich schwer enttäuscht, auch wenn ich zugeben muss, dass man nun auch den Zimt erahnt. Auch mit der Kombination mit anderen Teesorten wurde ich nicht glücklich. Letzendlich sind noch 9 von ursprünglich 20 Teebeuteln in der Schachtel und ich kam zu keiner befriedigenden Lösung (wenn sie jemand hat: nur her damit – nur bitte nicht süßen ^^). Dieser Tee ist für mich definitiv keine 1,75 Euro wert und ich frage mich wirklich, was Meßmer sich dabei gedacht hat, so einen Tee auf den Markt zu werfen. Schämen die sich nicht dafür???

Ach ja…er enthält:
Äpfel, Hibiskus, Johannisbrot, Hagebutte, Mate (grün), Zimt, Aroma, süße Brombeerblätter, Kaktusfeigengranulat, Kardamom

Ich bin enttäuscht 😦

Meßmer sagt über diesen Tee übrigens:
„Wenn die ersten Sonnenstrahlen das Morgenland in goldenes Licht hüllen, herrscht auf dem Bazar bereits geschäftiges Treiben. Dies ist der Ort, an dem feine Gerüche, exotische Geschmäcker und leuchtende Farben die Sinne betören. Davon beflügelt, kreierten unsere Tea-Master eine Spezialität mit dem Geschmack nach Kaktusfeige und Zimt, wie geschaffen für orientalische Genussmomente.“

Genussmomente??? Ich weiß ja nicht ^^…hoffentlich sagt mir der Ananas-Kokos mehr zu…

Nach Noten:
Geschmack: 5
Preisleistung: 4
Intensität: 5
Zubereitung: ?? – wenn ich nur wissen würde, wie er schmecken soll…
Endnote: 5

nachkaufen: nein

Advertisements

10 Kommentare zu “[Meßmer] – Persischer Bazar

  1. Boh, bist du fleissig! Hut ab!

    Ich habe mir diesen Tee auch gekauft……mir schmeckt er allerdings….;o). Vielleicht, weil ich keine Ahnung habe, wie Kaktusfeige schmeckt *kicher*…..Ich bin dementsprechend ohne Erwartungen an diesen Tee herangegangen und -wie gesagt- mir schmeckt er…..Da du ja keinen gesüßten Tee magst, gebe ich dir jetzt mal nicht den Tipp, ihn zu süßen…..Zucker kitzelt das Aroma ja immer noch ein bisschen heraus…..ansonsten? Vielleicht eine Prise Zimt?

    • Hm…vielleicht probier ich ihn dann doch mal mit Zucker – eigentlich bin ich gegen gesüßten Tee (vermutlich weil ichs auch bei meinen Eltern nicht anders kannte), aber man kann ja für einen besonderen Tee eine Ausnahme machen. Das mit dem Zimt ist auch eine gute Idee. Vielleicht probier ichs auch mit Honig…aber danke, für den Hinweis 🙂 Ich werd ihm also nochmal eine Chance geben und dann eventuell meine Meinung revidieren.

    • Du hast Recht…mit Zucker/Honig ist der sogar recht gut. Aber ohne geht er gar nicht, finde ich…Ich habs auch probiert, indem ich einen Schluck Orangensaft oder ein paar Spritzer Zitrone dazu hab, das war auch ganz ok, wurde aber erst richtig gut mit Extrazimt (danke, für den Tipp). Ich denke ich werde die O-Saft-Zimt-Variante verwenden, um den Tee (hab da ja nur noch 4 Beutel) aufzubrauchen 🙂

    • Naja…Tee ist mir irgendwie immer zu schade um ihn wegzuwerfen, auch wenn er wohl verhältnismäßig günstig ist ^^…Den krieg ich schon weg :D…und danach dürfen neue Tees dran glauben 😉

  2. Soviel Disziplin hätte ich auch gerne mal….*seufz*….Ich muss ja immer alles sofort aufmachen und probieren, erst einmal eine Sorte aufbrauchen, ist bei mir fast undenkbar…..;o(…..Und wenn mir ein Tee mal so gar nicht schmeckt, gebe ich ihn recht schnell weiter….so ca zwei Becher Chance bekommt er….spätestns dann……leider weiß ich nie so wirklich wohin. Ich habe zwar zwei Teetrinkende Freundinnen, aber so richtig würdigen die den Tee dann doch nicht…..

  3. Habe den Tee auch probiert, als er neu rauskam. Kann Dir nur zustimmen – er ist grauenhaft! Meiner Meinung nach, stimmt die Mischung nicht. Der Tee ist durchaus würzig, aber irgendwie kann ich mich mit ihm nicht anfreunden. Mit Müh und Not habe ich die zwanzig Beutel getrunken … aber kaufen werde ich ihn mit Garantie nie wieder!

    Zucker in den Tee geht für mich absolut nicht (besonders weißer Industriezucker nicht)! Das entehrt das Getränk ;). Honig geht ja noch … aber auch nur in den indischen Chai, oder Sorten, wo es expliziet empfohlen wird … aber ich persönlcih trinke Tee immer ungesüßt. Viele Früchtetees sind ja von Natur aus schon süß.

    Verstehe nicht, weshalb sich Meßmer so eine Blöße gibt. Grundsätzlich schmecken mir die Tees von Teekanne und Goldmännchen viel besser.

    • Süßen geht für mich ja eigentlich auch nicht,.aber ich bin mal über meinen imaginären Schatten gesprungen ^^…
      Aber ich muss dir zustimmen: allgemein favorisiere ich Goldmännchen mehr als Meßmer. Teekanne…hmmm…da gibts manche die find ich total super und andere, die sind nicht so meins…da würde ich sagen, dass Meßmer bei mir gleichauf mit Teekanne ist.

  4. Für mich ist Goldmännchen die Nr.1. Danach würde ich Teekanne an Nr.2 setzen … Meßmer hat zwar die ein, oder andere nett Sorte im Programm, aber keine, auf die ich nicht verzichten könnte. Da finde ich Teekanne schon etwas besser.

    Aber an die Sortenvielfalt von Goldmännchen kommen die beide nicht ran. Außerdem finde ich bei Goldmännchen auch die Packungen so schön gestaltet – das Auge trinkt eben auch mit ;)!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s