Archiv

Cupper – Organic Chai Infusion

Diesen Tee habt ihr sicherlich schon mal gesehen! Schön verpackt schmückt er das Regal von DM und Co. und ich bin lange darum herumgeschlichen, bis ich schwach wurde. So schön bunt, irgendwie exklusiv und hochwertig und teurer als die anderen Tees im Regal. 2,95 zahlt man (bei DM) für 20 Beutel des in Dorset (England) hergestellten Tees.

Dafür bekommen wir:
Zimt (47%),
Orangenschale,
Fenchelsamen (14%),
Ingwerwurzel (12%),
Süßholzwurzel und
Nelke (3%)

Alle Zutaten sind aus ökologischem Anbau. Außerdem enthält der Tee einen Warnhinweis, dass man bei erhöhtem Blutdruck Süßholz meiden sollte. Nach einer Ziehzeit von 7 – 8 Minuten ist er genussfertig.

Für mich ist es ein eher klassischer Chai mit einem sehr intensiven Zimt- und Fenchelaroma gepaart mit der doch sehr intensiven, aber in diesem Fall zurückhaltenden, weil vermutlich nicht so viel drin ist, Süße des Süßholzes und der leichten Schärfe des Ingwers. Dieser Tee ist definitiv ein Genuss wert! Allerdings bin ich der Meinung, dass man ähnlich gute Tees von Goldmännchen oder Teekanne für einen geringeren Preis haben kann. Dafür ist vielleicht nicht jede Zutat bio, aber hier muss jeder selbst entscheiden für was er wie viel Geld ausgibt.
Nun zu den Randdaten:
Hersteller: Cupper
Sorte: Organic Chai
Dosierung pro Tasse und Packungsgröße: 20 Teebeutel a 2,2 Gramm
Preis: 2,95 Euro
Preis pro Tasse: ca. 15 Cent
Meine Bezugsquelle: DM
Empfeung: Ein leckerer, wärmender Tee, dessen Zutaten alle in Bioqualität kommen, weshalb er nicht ganz günstig ist.

Advertisements

Teekanne – Chai

Den Chai-Tee von Teekanne hab ich vor einiger Zeit in Österreich gekauft, da ich ihn in Deutschland noch nie gesehen habe. Und ich kann ihn weder auf der Seite von Teekanne selbst, noch durch googlen finden. Zwar werde ich über die Google-Bildersuche auf teekanne.at verwiesen, aber der Link läuft leider ins Leere, weshalb ich vermute, dass es den Tee aktuell nicht gibt.

Drin sind:
Schwarzer Tee (29%),
Zimt (24%),
Zichorienwurzel,
Ingwer,
Kardamom,
natürliches Aroma,
süße Brombeerblätter,
Zimtaroma,
Gewürznelken,
Sternanis,
schwarzer Pfeffer

Ich weiß um ehrlich zu sein nicht, ob ich es gut oder schlecht finden soll, dass man selbst noch Milch in den Tee geben muss. So geht die Bequemlichkeit heißes bzw. kochendes Wasser über einen Beutel Tee zu gießen und diesen dann sofort genießen zu können etwas verloren, aber auf der anderen Seite kann so natürlich jeder selbst entscheiden, was er mag. Mag man lieber klassische Kuhmilch, mag man aufgeschäumte Milch oder Pflanzenmilch, die dem Tee dann unter Umständen ein eigenes Aroma, wie z.B. Kokosnuss, verleiht? Hier kann man so richtig kreativ werden und ausprobieren, was einem schmeckt! Was ich jedoch definitiv schade finde, ist die Angabe „natürliches Aroma“. Das ist wieder so eine schwammige alles-und-nichts-Aussage.

Ich selbst habe den Tee auch pur probiert – geht gar nicht! Da gehört definitiv Milch rein!!! Aber ich sah es als meine Aufgabe, den Tee vorzustellen auch an, ihn eben mal pur zu probieren 😉

Mit Milch (in meinem Fall war das einmal laktosefreies Milchpulver und einmal der Kokosdrink von alpro) schmeckt er sehr würzig. Wie ein guter Chai schmecken soll! Wobei man natürlich mit der Dosierung aufpassen muss. Ein Schluck Milch zu viel und man schmeckt kaum noch Gewürze, hier muss man vorsichtig seinen eigenen Weg finden und sich lieber langsam rantasten. Mit Kokosmilch fand ich ihn besser, als mit Milchpulver.

Wenn jemand den Tee nochmal findet und sich nicht vor dem Aufwand scheut, dann kann er ihn durchaus probieren, für mich ist der Tee allerdings eher ein Spaß zum Ausprobieren, als ein wirklicher außergewöhnlicher Genuss.

Nun zu den Randdaten:
Hersteller: Teekanne
Sorte: Chai
Dosierung pro Tasse und Packungsgröße: 20 Beutel, a 2 Gramm pro Packung
Preis: 2,49 Euro
Preis pro Tasse: ca. 12 Cent
Empfeung: angenehmer Chai zum „Selbermischen“, der aber mit etwas Aufwand verbunden ist.

[Suvi] – Seelenbalsam

P1110615

Name: Seelenbalsam
Marke: Suvi
Preis: 1,99
Preis pro Tasse: 0,20 Euro
Bezugsquelle: Rossmann

Geblubber: Oh…es gibt neuen Tee bei Rossmann! Und ich gebe zu: ich habe noch nie davor von Suvi gehört, also durfte er mit. Auch wenn ich 10 Beutel für gut 2 Euro relativ teuer finde. Es gab in etwa fünf Sorten und alle sollten einem bestimmten gesundheitlichen Zweck dienen, sei es zur Beruhigung, Entspannung oder gegen Erkältungen. Ich entschied mit für Seelenbalsam, der nach Orange, Ingwer und Vanille schmecken sollte. Der Name „Suvi“ stammt laut Schachtel übrigens aus dem Indischen. SubhU Viaan heißt „der Beginn eines Zeitalters voll Kraft, Schönheit und einer exellenten Verfassung“ – kurz: SUVI. Ich bin gespannt!

Der Tee schmeckt stark nach Ingwer, leicht würzig, leicht fruchtig und nach Süßholz. In der Mischung finde ich ihn zwar nicht schlecht, aber schön hätte ich es gefunden, wenn das Süßholz nicht so stark hervorsticht und man dafür die angeworbene Vanille stärker geschmeckt hätte. Aber die Schärfe vom Ingwer ist genauso, wie ich sie gerne mag 🙂 Und er riecht wirklich sehr lecker!

Was ist drin?
Ingwer, Zimt, Zitronengras, Süßholz, Orangenschale, Anis, Nelke, Vanilleextrakt, Pfefferminze, Orangenöl

Fazit:
Geschmack: Sehr gut, aber meiner Meinung nach nicht perfekt!
Preisleistung: Teuer ist er schon, also für mich definitiv nichts für den täglichen Genuss. Eher mal ein Beutel als Genuss. Aber die Qualität ist gut und gefällt mir, auch wenn es wohl allein wegen dem Preis mein einziger Suvi-Tee bleiben wird.
Geschmacksversprechen: Vanilleextrakt ist etwas, das mich ein wenig verwirrt, allerdings sind alle Zutaten in bio-Qualität und alles scheint mit sehr viel Liebe ausgewählt zu sein.
Kaufempfehlung: ich denke nicht. Er war mir zu teuer und die anderen Sorten sprechen mich einfach nicht stark genug an

[Bad Heilbrunner] – Ayurvedischer Gewürztee

P1110475

Name: Ayurvedischer Gewürztee
Marke: Bad Heilbrunner
Preis: 2,45 Euro
Preis pro Tasse: ca. 0,16 Euro
Bezugsquelle: Rossmann

Meine Meinung:

Ich erinnere mich das ich zu Anfangszeiten meines Blogs gemeckert hab, dass ich Gewürz- und Chaitees nicht mag und total furchtbar finde und wohl nieeeeeeeeeeeee damit warm werde. Und jetzt trink ich das Zeug in riesigen Mengen. So kanns gehen, vielleicht mag ich ja auch eines Tages Süßholz.

Ich würde behaupten, das ist einer meiner liebsten Gewürztees. Ich find den angenehm kräftig, schön würzig, leicht scharf und extrem zimtig. Mjam!!! Voll meins! Aber ich muss sagen, dass er etwas mehr nach Ingwer schmecken könnte. Einfach eine etwas stärkere Schärfe. Aber das ist wirklich Gemecker auf hohem Niveau 😉 Seltsamerweise schmecke ich hier weder die Süßholzwurzel noch den Fenchel, weil beides ist eigentlich nicht so meins.

So – und jetzt kann die Schachtel auch endlich weg 😀

Was ist drin?
Fenchel, Gewürznelken, Ingwer, Süßholzwurzel, Orangenschalen, Anis, Zimt, Sternanis, Zichorienwurzel, Kardamom, schwarzer Pfeffer

Fazit:
Geschmack: Superlecker!!!
Preisleistung: schon etwas teurer, als das was ich sonst kauf…
Geschmacksversprechen: erfüllt
verwendete Zutaten bin zufrieden
Kaufempfehlung: teuer, aber lecker, er ist einen Versuch wert!

[Bad Heilbrunner] – Arabischer Gewürztee

P1100571

Name: Arabischer Gewürztee
Marke: Bad Heilbrunner
Preis: 0,80 Euro (reduziert)
Preis pro Tasse: 0,053 Euro
Bezugsquelle: Rossmann

Geblubber: Puh, meine erste große Lernpause für heute. Ich habe gerade den Hirsesalat für heute Abend vorbereitet und nun verspeiße ich mein Mittagessen (Kürbis, Schafskäse und Kartoffeln aus dem Ofen – mein Freund hat es nur mit dem Sambal Olekt etwas übertrieben) und genieße eine Tasse Tee. Arabischen Gewürztee von Bald Heilbrunner. Den hab ich vor ca. 2 Wochen, als ich krank war im Rossmann entdeckt und war sehr sketpisch, aber 80 Cent waren nicht viel und da ich – krank wie ich war – eh nicht viel geschmeckt hab, war das egal, also siegte der Teejunkie in mir.

Der Tee ging bei mir ratz-fatz weg, denn ich fand ihn absolut gigantisch und war echt positiv überrascht. Er schmeckt schön würzig, so richtig schön perfekt angenehm und hat im Abgang ein leicht fruchtiges, ein klein wenig süßes Aroma. Das mag ich sehr. An Gewürzen dominiert definitiv der Zimt. Ansonsten kann ich wenig ausmachen, aber ich würde behaupten, das ist mein derzeitiger Favoritentee. Ich hoffe, er war nicht so günstig, weil Bad Heilbrunner den aus dem Programm nimmt. Zu einem regulären Preis von 1,35 Euro würde ich ihn wohl nicht trinken, aber für das Schmuddelwetter, wenn man auf dem Sofa sitzt und den Tag ausklingen lässt oder mit einem Buch im Bett liegt ist er für mich der perfekte Begleiter! Beide Daumen gehen hoch für dieses Supersonderangebot!

Und zu dem Hirsesalat gibts heut Abend ein kleines Dessert in Form einer Quarkspeise – ich bin sehr gespannt drauf, da es so lecker aussah und so einfach ist 😀

Ach ja…Inhalt…
Johannisbrot, Aroma, Zimt, Brombeerblätter, Gewürznelke, Anis, Pfefferminze, Süßholzwurzel, Fenchel, Kakaoschale, Ingwer, Kümmerl, Sternanis, Pomeranzenschale, Zitronenverbene

Wenn ich so lese, was drin ist, schmälert sich meine Freude etwas. Denn „Aroma“ kann alles und nichts sein und an zweiter Stelle finde ich das schon etwas arg weit vorne 😦 Geschmacklich zwar immernoch top, aber ich wüsste schon gerne was für Aromen da drin sind…

Nach Noten:
Geschmack: 1
Preisleistung: 2 (da der reguläre Preis doch etwas hoch ist)
Intensität: 2
Zubereitung: 1
Entnote: 1

nachkaufen: ja 🙂

[King’s Crown] – Magie des Orients

Name: Magie des Orients
Marke: King’s Crown
Preis: 0,99 Euro
Preis pro Tasse: 0,0396 Euro
Bezugsquelle: Rossmann

Geblubber: Bei unserem wöchentlichem Samstagseinkauf, sagte ich zu meinem Freund „Ich muss nur noch kurz in den Rossmann…“ und er fragte, ob ich Tee kaufen will. Eigentlich nicht…aber wenn er mich schon soooooo dazu drängt griff ich bei Magie des Orients von der Rossmann-Eigenmarke King’s Crown zu. 99 Cent für 25 Beutel, eine sehr hübsche Verpackung und er riecht im Beutel so lecker – ein wenig wie der Chai-Sirup, den ich mal gemacht habe Rezept.
Er riecht stark nach Fenchel, Zimt und Kardamom und hätte durchaus potential der „perfekte Chai“ zu werden. Schwarztee ist keiner mehr drin, aber den mann man ja dazu mischen. Geschmacklich finde ich ihn ganz ganz große klasse! Schön angenehm würzig, wie man sich Chai eben vorstellt, nur das Schwarztee-Aroma fehlt um ihn als Chai perfekt zu machen! Er hat eine ganz leicht scharfe Note, ist superwürzig und könnte das Ende meiner Suche bedeuten. Zu bemängeln hab ich absolut gar nichts an diesem Tee! Einer der besten Gewürztees, den ich je hatte!
Mit Schwarztee gemischt (Verhältnis 1:1 – ich hab Ceylon genommen) verliert er ein paar seiner Aromen, weshalb ichs am nächsten Tag mit einem Beutel Ceylon und zwei Beuteln Magie des Orients auf einem Liter probiert hab. Und was soll ich sagen? – Ich hab meinen persönlichen Chaitraum gefunden! Besser kann Chai glaub ich gar nicht sein. Und pur ist er auch lecker!

Ach ja…was drin ist…

Fenchel, Anis, Zimt, Ingwer, süße Brombeerblätter, Kardamom, Muskatnuss, Gewürznelke, Süßholzwurzel, Orangenschale, Schwarzer Pfeffer, Vanille

Nach Noten:
Geschmack: 1
Preisleistung: 1
Intensität: 1
Zubereitung: 1
Entnote: 1

nachkaufen: sicherlich 🙂

[20. Dezember][Salus] – Kräuter-Gewürztee aus 1001 Nacht

P1090075

Name: Kräuter-Gewürztee aus 1001 Nacht
Marke: Salus
Preis: 4,49 Euro (im Adventskalender)
Preis pro Tasse: 0,187083 Euro
Bezugsquelle: Reformhaus

Geblubber: Vom Titel her fand ich diesen Tee sehr vielversprechend und ein Blick auf den Inhalt klingt auch so, als könnte es mir schmecken:
Apfelstücke, Sanddorn, Zitronenverbena, Orangenschale, Anis, Holunderblüte, Zimt, Süßholzwurzel, Natürliches Bio-Aroma, Kardamom, rosa Pfeffer, Gewürznelke, Zitronenmyrte, Rosenblütenblätter

Hm…und nach meinem Vorgeplenkel ist er inzwischen fertig gezogen und ich will ihn mal probieren 😀

Prinzipiell mag ich ihn: schön würzig, angenehm „zimtig“, aber leider hab ich das Gefühl das Süßholz etwas zu schmecken 😦 Von dem Apfel oder dem Sanddorn schmecke ich rein gar nichts, obwohl ich das erwartet hätte, wenn die beiden Dinge schon ganz zum Anfang genannt sind. Aber meines Erachtens ein geschmacklich fast perfekter Hochgenuss!

Nach Noten:
Geschmack: 2
Preisleistung: 2
Intensität: 1
Zubereitung: 1
Entnote: 2

nachkaufen: möglich

[11. Dezember][Salus] – Schoko-Sweet-Chili

P1090075

Name: Schoko Sweet Chili
Marke: Salus
Preis: 4,49 Euro (im Adventskalender)
Preis pro Tasse: 0,187083 Euro
Bezugsquelle: Reformhaus

Geblubber: Und nun zum zweiten Kandidaten des Abends. Dem Schoko Sweet Chili vom 11. Dezember. Der enthält viele Kakaoschalen und bevor ihr sehen könnt wie ich ihn in der Luft zerreise muss ich euch mitteilen, dass ich Kakaoschalentee in der Kombination mit Chili sogar (manchmal) mag.

In diesem hier sind:
Kakaoschale, Süßholzwurzel, Zichorienwurzel, Zimt, Chili, Kardamom, Anis

Man schmeckt die leichte Chilinote und das mag ich. Und ich bin ganz froh, das Süßholz nicht zu schmecken. Aber so ganz vom Hocker reißt er mich dann doch nicht. Wenns nach mir ginge, könnte er sogar noch etwas schärfer sein. Was ich mir allerdings auch gut vorstellen könnte, wäre Schokotee mit Ingwer.

Aber ich muss sagen: den mag ich!

Und jetzt gehts erst mal ans Kommentare beantworten und dann koch ich zu Abend und dann gibts den letzten Tee ^^

Nach Noten:
Geschmack: 2
Preisleistung: 3
Intensität: 2
Zubereitung: 1
Entnote: 2

nachkaufen: muss ich mir noch überlegen 😉

[9. Dezember][Salus] – Chai

P1090075

Name: Chai
Marke: Salus
Preis: 4,49 Euro (im Adventskalender)
Preis pro Tasse: 0,187083 Euro
Bezugsquelle: Reformhaus

Geblubber: Inzwischen bin ich großer Chaifan, was nicht immer so war, entsprechend habe ich mich auf diesen Teetest sehr gefreut. Mit und ohne Milch fand ich ihn sehr gut, aber eben „Chai“, also nichts, was es nicht auch im Supermarktsegment gibt. Was ich mag: die kräftige Ingwernote, die eine leichte Schärfe gibt, eine würzige Zimtnote.

Mein Freund kam zu dem Schluss (ohne zu wissen, was er da trinkt), dass es ihn entfernt an Schokolade erinnert. Und er hatte Recht. In dem Tee ist:

Ingwer, Zimt, Fenchel, Kakaoschale, Zichorienwurzel, Süßholzwurzel, Kardamom, Anis, Honigbusch, Koriander, Gewürznelke, Pfeffer

Hier stört mich weder die Kakaoschale, noch die Süßholzwurzel. Ich find der Tee ist super gemischt und ein kleines Highlight des Adventskalenders über das ich mich sehr gefreut habe! Das wäre ein Tee den ich gern wieder trinken würde. Wie gesagt: Kakaoschale und Süßholz schmecke ich hier kaum raus, aber man sollte Ingwer mögen, wenn man sich für diesen Tee entscheidet!

Nach Noten:
Geschmack: 1
Preisleistung: 3
Intensität: 1
Zubereitung: 2
Entnote: 2 +

nachkaufen: möglich

[. Dezember][Salus] – Ingwer Orange-Spicy

P1090075

Name: Ingwer Orange-Spicy
Marke: Salus
Preis: 4,49 Euro (im Adventskalender)
Preis pro Tasse: 0,187083 Euro
Bezugsquelle: Reformhaus

Geblubber: Ich steh total auf Ingwer und hab mich sehr gefreut, diesen Tee im Adventskalender zu finden. Aber ich finde, er schmeckt ganz penetrant nach Süßholz. Und da geht es nicht nur mir so, der selben Meinung ist auch mein Freund (der gnädigerweise mal probieren durfte :P).

Wenn er richtig lange zieht, schmecke ich Ingwer, den ich mag, die Schärfe ist angenehm, aber das erst nach gut 20 Minuten und dann ist der Tee fast kalt. Ansonsten…Orange schmecke ich gar nicht, hier dominiert das Süßholz und das überlagert sehr viel. Außer ein wenig (und später mehr) Ingwer schmecke ich die angekündigten Gewürze auch nicht. Für mich leider kein guter Tee.

Er enthält übrigens:

Ingwer, Süßholzwurzel (merkt man :(), Orangenschalen (merkt man nicht :(), Zimt, Anis, Korianderfrüchte, Kardamom,Brombeerblätter, Muskat, Sanddorn

Nach Noten:
Geschmack: 4
Preisleistung: 4
Intensität: 3
Zubereitung: 3
Entnote: 4

nachkaufen: nö