Archiv | Oktober 2012

Teekanne – Sternenmarkt

Name: Sternenmarkt
Marke: Teekanne
Preis: 1,79 Euro
Preis pro Tasse: 0,0895 Euro
Bezugsquelle: Norma

Geblubber: Dieses Jahr sind alle Weihnachtstees dran, die ich im letzten Jahr hab liegen lassen. Dazu gehörte unter anderem der Sternenmarkt von Teekanne.

Er wird als „Kräutertee mit gebrannte Mandel-Vanille-Aroma“ beschrieben.

Ich persönlich finde ihn ganz gut, ein schöner, würziger Rooibostee, allerdings finde ich, dass er herber wird, je kälter er wird. Dementsprechend trinke ich ihn am liebsten so heiß wie möglich! Auch bin ich der Meinung, dass er nicht nach gebrannte Mandel schmeckt und Vanille schmecke ich auch nicht heraus.

Drin sind jedenfalls:
Rotbusch, Zichorienwurzel, Süße Brombeerblätter, Zimt, Süßholz, gebrannte Mandelaroma, Vanillearoma, Ingwer, Gewürznelken, Sternanis, Vanilleschoten

Gesüßt wirkt er weniger herb, so dass ich ihn dann auch noch kalt gut trinken kann, allerdings finde ich, dass dadurch die würzige Note etwas verloren geht. Aber sollte er doch mal kalt werden ist er mit Süßstoff noch gut aufwertbar, wenn es nach meinem Geschmack geht!

Ich würde sagen, der Tee ist in Ordnung! Ich kann ihn trinken ohne einen Würgereiz zu bekommen und hab manchmal auch total Lust auf ihn, aber vom Hocker haut er mich nicht (zumal Teekannetees bei den meisten Supermärkten über zwei Euro kosten).

Nach Noten:
Geschmack: 3
Preisleistung: 2 (würde er über zwei Euro kosten wärs für mich wohl eine drei)
Intensität: 2
Zubereitung: 1
Sondernote für:
Geschmacksversprechen: 4
Endnote: 3

nachkaufen: nein

[Meßmer] – Karibischer Tropicana (Ananas-Kokos)

Name: Karibischer Tropicana (Ananas-Kokos)
Marke: Meßmer
Preis: 1,75 Euro
Preis pro Tasse: 0,0875 Euro
Bezugsquelle: Marktkauf

Geblubber: Ich weiß auch nicht, was ich von diesem Tee halten soll…erst mal eines: schlecht find ich ihn nicht.

Was ich mag:
– er schmeckt nach Kokosnuss und es sind sogar Kokosraspeln drin
– das Aroma des Tees wirkt sehr natürlich und es ist wirklich leicht tropisch. Oft steht ja drauf, es sei „Tropentee“ und letzendlich hat man einen Früchtetee mit einem Hauch von irgendwas, das die Tropen mal von weitem gesehen haben könnte

was ich vermisse:
– ein stärkeres Ananasaroma, dieses hier ist doch ein wenig schwach, zwar vorhanden, aber schwach

was ich nicht mag:
– es ist Maltodextrin drin

Ich habe inzwischen ca. 3 oder 4 Liter dieses Tees getrunken, sowohl gesüßt, als auch pur. Pur mag ich ihn lieber, denn er bringt schon standardmäßig eine gewisse Süße mit und ich gehöre einfach nicht zu den „Süßschnäbeln“. Im Sommer könnte ich mir diesen Tee auch gut mit etwas Kokoslikör und Orangensaft vorstellen (oder eben mit Sirup). Schade, dass Meßmer den Tee erst am Ende des Sommers rausgebracht hat, ich denke, er hätte ansonsten ein toller Begleiter für die Sommerabende werden können.

Für mich ein guter, allerdings sehr milder Früchtetee, mit einem besonderen Aroma, das hält, was es verspricht! Und ich bin begeistert: er schmeckt wirklich nach Ananas und Kokos!!!

Drin sind übrigens:
Apfel, Aroma, Orangenschale, Hagebutte, Säurungsmittel: Zitronensäure, Süßholzwurzel, Ananassaftgranulat (Maltodextrin), Kokosraspeln

Die Kokosnuss ist also echt – die Ananas leider nicht – schade 😦

Nach Noten:
Geschmack: 2
Preisleistung: 2
Intensität: 3
Zubereitung: 2
Sondernote für:
Natürlichkeit: 3
Endnote: 2

nachkaufen: ufff…ich denke ich werde lieber zu natürlicheren Tees wie dem Pina Colada oder dem Coconut Kiss von Goldmännchen oder dem Tropic Royal von Cornwall greifen, auch wenn die die beiden Aromen nicht so gut verbinden – aber ich mags lieber natürlicher!

[Teehaus] – 9 Kräuter

Name: 9 Kräuter
Marke: Teehaus
Preis: 1,99 Euro
Preis pro Tasse: 0,0,04975 Euro
Bezugsquelle: Kaufland

Geblubber: Von Teehaus gibt es meines Wissens nur die großen 40er-Schachteln. In einem Teekaufwahn („Oh nein!!! Ich hab nur noch gut zehn Schachteln Tee in der Arbeit!!“) durfte der 9 Kräuter-Tee für 1,99 Euro mit. Wie einige von euch schon angemerkt haben (und da kann ich euch voll und ganz zustimmen): es ist schon ne Überwindung auf gut Glück eine Box zu kaufen, die 40 Teebeutel enthält, ohne zu wissen, wie es schmeckt!

Im 9-Kräuter-Tee von Teehaus sind:
Brombeerblätter, Rotbusch, Fenchel, Pfefferminze, Zitronenverbene, Kamille, Zimt, Süßholz, Melisse

Man hört (bzw. liest) hier schon raus, dass es sich um einen leicht süßlichen Tee handelt, der mit klassischen Kräutern verfeindert worden ist.

Ich persönlich finde ihn (ungesüßt) super! Ich hab schon die halbe Schachtel leergetrunken und dreh ihm all meinen Bekannten an, die Tee mögen. Für mich ist er inzwischen die erste Wahl an Kräutertees! Er ist klassisch, aber dennoch besonders! Allerdings ist Süßholz drin, was nicht jeder mag. Ich steh total auf die Kombination von Kräutern mit Rooibos und Zimt und habe so einen Tee vorher noch nie getrunken, aber er ist definitiv ein neuer Liebling!

Nach Noten:
Geschmack: 1
Preisleistung: 1
Intensität: 1
Zubereitung: 1
Endnote: 1

nachkaufen: oh ja!

Goldmännchen – Kindertee Jupp-Jupp

Name: Kindertee Jupp-Jupp
Marke: Goldmännchen
Preis: 1,99 Euro
Preis pro Tasse: 0,10 Euro
Bezugsquelle: Rewe

Geblubber: Kindertee ist für mich derzeit perfekt – denn ich zahne!!! Man glaubt es kaum, aber mein letzter Weißheitszahn dringt an die Freiheit und bohrt sich schmerzhaft durchs Zahnfleisch und ich kann nachvollziehen, wieso kleine Kinder so viel schreien, das hält doch keiner aus. Schlimm genug, dass das bei mir ein Zahn ist, aber bei den kleinen kommen ja mehrere auf einmal! Arme Kleinen…

Die Geschichte find ich niedlich, vom kleinen Elefanten Jupp-Jupp, sehr kindgerächt und ein schönes Design. Der Tee schmeckt angenehm säuerlich, mit einem süßen Apfelaroma (mir ein klitzekleines bisschen zu süß). Kinder würden den sicherlich mögen. Zum Mischen taugt er für mich definitiv! Das klappt ganz wunderbar und erzeugt interessante, neue Kreationen. Aber irgendwas ist da drin, was mich leicht allergisch reagieren lässt. Ich tippe auf künstliche Zitronensäure.

Ein Blick auf die Schachtel lässt uns schlauer werden:
Äpfel, Fruchtkelche von Hibiskusblüten, Hagebutten, Zichorienwurzeln, Traubenzucker, Limettenaroma, Säuerungsmittel: Zitronensäure, süße Brombeerblätter, Krauseminze, Orangenschalen.

Ah…Traubenzucker UND Zitronensäure – beides leider nichts für mich.

Prinzipiell gefällt mir dieser Tee und die Idee dahinter. Er ist schön fruchtig, leicht säuerlich und angenehm süß – eine gute Wahl für Kinder und Eltern!

Von Goldmännchen gibt es derzeit übrigens eine „Schatztruhe“ mit Kindertees.

Nach Noten:
Geschmack: 2
Preisleistung: 1
Intensität: 2
Zubereitung: 2
Sondernoten für:
Kindgerecht: 1
Endnote: 2

nachkaufen: leider nein – aber bloß, wegen der Allergie 😦

[Cornwall] – Tropic Royal

Name: Tropic Royal
Marke: Cornwall
Preis: 0,95 Euro
Preis pro Tasse: 0,0475 Euro
Bezugsquelle: Norma

Geblubber: Ich steh total auf alles, wo Passionsfrüchte und/oder Ananas drin ist, entsprechend war allein die Verpackung für mich ein Kaufgrund, aber meine Erwartungen nicht all zu hoch.

Ich wurde allerdings positiv überrascht! Ich mag den fruchtigen Geschmack sehr gerne, allerdings muss ich sagen, dass ich weniges Tropisches ausmachen kann. Apfel, Zitrone, etwas Orange…ja…aber von der abgebildeten Passionsfrucht, der Kokosnuss und der Ananas schmecke ich sehr, sehr wenig.

Laut Packung sind drin:
Äpfel, Brombeerblätter, Säurungsmittel, Citronensäure, Hibiskus, Zichoriewurzel, Exotikaroma, Zitronenschale, Zitronengras, Hagebuttenschale, Aroma, Kokosnussraspeln, Ananassaftkonzentrat

Wenn man weiß, dass es tropisch sein soll, erahnt man was. Ich finde den Tee trotzdem super, weil er schön fruchtig ist, für mich kippt er fast ein wenig zu sehr ins Süße, aber durch das leicht säuerliche finde ich es immernoch in Ordnung. Und je länger ich den trinke, desto tropischer wirkt er auf mich. Ich kann ihn mir im Sommer kalt gut mit Orangen- oder Ananassaft vorstellen :)…wenn ich mal wieder mehr Zeit habe (Katze ist krank, Auto ist beim Tüv, Arbeit ist stressig und das zieht etwas runter), werde ich mich dem mal annehmen 🙂

Fazit:
ein günstiger Früchtetee, der nicht ganz hält, was er verspricht, aber super zum Mischen ist!

Nach Noten:
Geschmack: 2
Preisleistung: 1
Intensität: 3
Zubereitung: 2
Sondernoten für:
Geschmacksversprechen: 3
Endnote: 2

nachkaufen: vermutlich

Süßstoff, „Ask-me“ und Gelabber

Hallo zusammen,

eigentlich bin ja gegen gesüßten Tee, aber ihr habt mich so langsam überzeugt, dass das Aroma des Tees durch ein wenig Süße stark variieren kann und dass manche Tees das manchmal auch einfach brauchen. Ok, ich werd mir jetzt keinen Zucker oder Honig in den Tee reinhaun, das ist einfach nicht so meins, sondern eher auf Süßstoff zurückgreifen (wobei ich ja Stevia nicht vertrage, ich hoffe es gibt noch konventionellen Süßstoff, einige Firmen stellen zuckerfreie Produkte (z.B. Pulmoll) nur noch mit Stevia her, weshalb ich echte Probleme kriegen würde, wenn da zu viele auf den Zug aufspringen), aber ich denke, die Tests bekommen eine ganz andere Qualität, wenn ich den Tee jeweils mit und ohne Süßstoff probiere. Ich hab gemerkt, dass Leute, die ihren Tee süßen, oft auf Teesorten stehen, die ich ganz furchtbar finde und umgekehrt. Wird für mich auch interessant und mal gucken, ob ich das wirklich durchziehe und vielleicht mag ich die Süße am Ende sogar ganz gerne. Allerdings zweifel ich aktuell ein wenig daran, weil ich hab mir eine Dose Süßstoff gekauft und hab das Gefühl, dass ich nach gesüßtem Tee noch mehr Durst kriege. Und ich trink ja schon vier Liter am Tag – wie viel solls denn noch werden?

Für den gesamten November habe ich eine „Do it yourself“-Reihe im Adventskalenderbauen geplant. Jedes Wochenende (ich kann ja Artikel vorplanen) soll es eine Bauanleitung für einen Adventskalender geben, der sich mit Tee befüllen lässt. Natürlich kann man überall auch andere Dinge reinstecken. Da ich gern kreativ bin, freu ich mich schon sehr auf diese „anderen“ Artikel. Eigentlich bin ich eher fürs Nähen, backen (wenn man Badebomben und Massagebars machen als Backen sehen kann…aber ich back auch gern andere Dinge :D) und Schmuckdesign zu haben, aber bisschen bauen macht mir auch Spaß. Ich hab auch überlegt, eine Winter-Tee-Reihe einzuführen, ähnlich, wie die Teerezeptreihe diesen Sommer, aber durch das Studium und die Arbeit (wobei es da auch ein paar Neuerungen gibt), wird mir das aktuell zu viel. Vielleicht mach ich das dann im Dezember, wenn ich meine ersten Einsendearbeiten verschickt hab und mich etwas zurücklehnen kann.

Ich weiß nicht, ob das bei euch so gefragt ist, aber mich würde ein „Ask-me“ sehr interessieren. Also ein Artikel, indem ich eure Fragen beantworte. Ich merk nämlich, dass ich hin und wieder unter Artikel Fragen zu meinem Teekonsum bekomme und ich würds schön finden, wenn ihr die alle hemmungslos unter diesem Artikel stellen könnt (egal, ob zu Tee oder nicht) und ich die anschließend beantworte.

Außerdem wollte ich es mir offen halten in meine Teetests eine „Sonderkategorie“ einzuführen, in der ich z.B. eine Sondernote für die Einzigartigkeit, das Geschmacksversprechen oder das liebevolle Schachteldesign einfüge. Klar werden das größtenteils wohl ganz gute Noten sein, aber ich finds einfach schön sowas auch zu würdigen.

[Goldmännchen] – Méditerranée Provence (Aprikose-Honig-Lavendel)

Name: Méditerranée Provence (Aprikose-Honig-Lavendel)
Marke: Goldmännchen
Preis: 1,99 Euro
Preis pro Tasse: 0,10 Euro
Bezugsquelle: Edeka

Geblubber: Schon vor Längerem nahm ich diesen Schatz im Edeka mit. Man muss dazu wissen, dass es bei uns in Franken primär die „klassischen“ Goldmännchentees gibt und man Sorten, wie eben die Méditerranée Provence eher selten findet. Deshalb durfte er mit und gut 2 Euro fand ich auch in Ordnung.

Und er duftet wirklich sehr, sehr lecker! Der Provence war eher einer der Tees, der aus Neugirde mitdurfte. Ich konnte mir nicht so recht vorstellen, wie ein Tee schmecken soll, in dem Lavendel, Aprikose und Honig ist. Trotz dem Honig ist dieser Tee nicht zu süß, sondern angenehm fruchtig, mit einer leicht blumigen Note und wohltuend. Allerdings hält er sich etwas zurück und knallt nicht so rein, wie beispielsweise der Sonnenaufgang (auch Goldmännchen). Der Tee ist geschmacklich sehr einzigartig und ich habe so einen noch nie gehabt. Ich bin sehr zufrieden, wobei ich ganz klar sagen muss, dass er meiner Meinung nach nicht perfekt ist. Die Frucht könnte stärker erkennbar sein, ebenso wie der Lavendel, aber wirklich interessante Mischung, die ich ganz gerne trinke.

Drin sind:
Äpfel, Hagebutte, Fruchtkelche von Hibiskusblüten, Orangenschale, Aprikose-Vanille-Honig-Aroma, Zitronensäure, Thymian, Lavendel

Die Schachtel ist außerdem sehr liebevoll gestaltet. Der Tee ist meiner Meinung nach geschmacklich nicht perfekt, aber hier machen die Liebe zum Detail und die ganze Optik vieles wett und es wirkt, als hätten sich die Leute von Goldmännchen echt Gedanken gemacht!

Nach Noten:
Geschmack: 2
Preisleistung: 2
Intensität: 3
Zubereitung: 2
Sondernoten für:
Einzigartigkeit: 1
Endnote: 2

nachkaufen: vielleicht

[Bad Heilbrunner] – Orange-Chai Tee

Name: Orange-Chai Tee
Marke: Bad Heilbrunner
Preis: 2,375 Euro
Preis pro Tasse: 0,15833 Euro
Bezugsquelle: DM

Geblubber: Am Montag hatte ich Urlaub, weil ich am Sonntag auf einer Familienfeier war und nicht wusste wie lange sie geht und mich seelisch außerdem auf mein erstes Mentoriat vorbereiten wollte. Auf dem Heimweg machte ich einen kleinen Abstecher in die Nürnberger Innenstadt, eigentlich war mein Ziel der Yves Rocher, aber da der noch zu hatte war ich gezwungen zu shoppen und so verschlug es mich in den dm.

Letztes Jahr kaufte ich bereits Tees mit Massagebällen, jetzt gibt es von Bad Heilbrunner zwei Schachteln mit je 15 Teepyramiden und einen Massageroller. Es stand kein Preis da, aber ich wollte gerne probieren. An der Kasse staunte ich nicht schlecht, als das Display 4,75 Euro anzeigte für lediglich 30 Teebeutel. Aber da ich in meinem Tran nicht dran dachte vorher zu fragen, was das überhaupt kostet und nicht unhöflich erscheinen wollte, ließ ich den Artikel nicht wieder ausbuchen sondern nahm ihn mit.

Zuerst durfte der Orange Chai Tee dran glauben!

Die Teebeutel riechen unglaublich lecker, schön fruchtig säuerlich mit einem Orangenaroma, das ihres Gleichen sucht.

Geschmacklich ist das für mich eher ein „Launentee“. Manchmal finde ich ihn super, manchmal nicht so toll. Außerdem gleicht er dem Sweet Chai von der Norma sehr, kostet allerdings mehr als das doppelte. Meines Erachtens ist das ein guter Tee, aber ich würde eher zu den günstigeren Alternativen greifen. Er ist süßlich, würzig und leicht fruchtig, aber sehr, sehr eigen. Und den Teebeutelgeruch mag ich lieber als den Tee an sich – vielleicht wird er ja zum Duftsäckchen 😛

Übrigens enthält er:
Orangenblätter, Orangenschalen, Zimt, Karotte, Süßholz, Gewürznelken, Hibiskus, Ingwer, Pfeffer, natürliches Aroma, Kardamom, Orangenblüten

Nach Noten:
Geschmack: 2
Preisleistung: 4
Intensität: 2
Zubereitung: 1
Endnote: 2

nachkaufen: eher nicht

[Westcliff] – Ingwer-Holunderblüte

Name: Ingwer-Holunderblüte
Marke: Westcliff
Preis: 0,89 Euro
Preis pro Tasse: 0,0356 Euro
Bezugsquelle: Aldi Süd

Geblubber: Als ich den Tee schon gekauft hatte kam mir der Gedanke, dass das doch schwer nach der Oase der Energie von Meßmer klingt, zumal ich inzwischen weiß, dass Meßmer und Westcliff (und Milford, aber das tut hier nichts zur Sache) von der Ostfriesischen Tee Gesellschaft vertrieben werden.

Und ja – das ist die Oase der Energie!!! Man vergleiche: gerade mal 89 Cent für 25 Beutel der Aldieigenmarke Westcliff im Gegensatz zu (meist) 1,65 Euro für das Markenprodukt von Meßmer, dass dann aber nur 20 Teebeutel enthält. Das macht mehr als 4 Cent unterschied pro Teebeutel (und hier möchte ich erwähnen, dass ein Teebeutel der Westcliff-Variante nicht mal 4 Cent kostet ;)). Schon happig!

Die Oase der Energie ist einer meiner Lieblingstees, für den ich ab und an leider zu geizig bin! Er ist schön würzig, leicht scharf, aber doch sehr sanft mit einem leichten Hauch Ingwer und Zimt. Ein vergessener Liebling, denn ich könnte mich reinlegen, ich könnte Loblieder auf diesen Tee singen und heiß und kalt ist er für mich ein wahrgewordener Traum! Einfach top! Und nachdem ich nun weiß, dass es sich beim Ingwer-Holunderblüte von Westcliff um meine geliebte Oase der Energie handelt, werde ich da natürlich öfter zugreifen 🙂

Besonders jetzt in der Erkältungszeit kann ich diesen Tee jedem wärmstens ans Herz legen, der Ingwer mag! Für mich definitiv ein neuer-alter Liebling!

Nach Noten:
Geschmack: 1
Preisleistung: 1
Intensität: 1
Zubereitung: 1
Endnote: 1

nachkaufen: definitiv!

[Westcliff] – Roiboos Kirsche-Sahne

Name: Rooibos Kirsch-Sahne
Marke: Westcliff
Preis: 0,89 Euro
Preis pro Tasse: 0,0356 Euro
Bezugsquelle: Aldi Süd

Geblubber: Hier schmeckt definitiv der Rooibos vor, während sich die Kirsche sowie die Sahne stark im Hintergrund halten und nur erahnt werden können.

Klar – man schmeckt, dass es kein purer Rooibos ist, aber die Zusätze kann man wohl nur dann ausmachen, wenn man weiß, worum es sich handelt.

Der Tee hat ein kräftiges Rooibosaroma, was ich geschmacklich sehr mag, er zieht sehr schnell und ist mit einem Preis von 89 Cent für 25 Teebeutel sehr, sehr günstig.

Zu meckern hab ich am puren Geschmack nichts, den mag ich, aber wenn man die Kirsche ein klein wenig mehr schmecken würde, würde das nicht schaden.

Dieser Tee schmeckt gut, ist aber definitiv nichts Besonderes. Auch wenn man ihm lassen muss, dass die Aromen sehr natürlich sind..

Nach Noten:
Geschmack: 3
Preisleistung: 2
Intensität: 3
Zubereitung: 1
Endnote: 3 (aber eine gute)

nachkaufen: nein