Archiv

Goldmännchen – SportTea Kiwi-Stachelbeere

Kalt aufgießbare Tees sind inzwischen wirklich nichts Neues mehr. Bei manchen Marken klappt das besser, bei manchen nicht so gut, aber allgemein finde ich die Ergebnisse eher mittelprächtig. Die kalt aufgießbaren Sport Teas von Goldmännchen würde ich allerdings in der oberen Kategorie ansiedeln. Er soll mit 15 – 20 Grad warmem Wasser ca. 8 Minuten lang ziehen.

Es ist drin:
Hagebutten,
Äpfel,
Säurungsmittel: Zitronensäure,
Orangenschale,
Steviablätter,
Kiwi-Aroma,
Süßholzwurzel,
Früchtetee-Extrakt,
Kiwisaftgranulat,
Stachelbeerensaftkonzentrat und
Zitronenschalen

Man muss kein Experte für Ernährung sein um zu erkennen, dass viele Zusatzstoffe drin sind. Das mag nicht jeder und einige wird das vom Kaufen abhalten.

Auch hier kritisiere ich das, was ich an den anderen Sorten anderer Hersteller kritisiere: wirklich „kalt“ sollte das Wasser zum Aufgießen nicht sein. Mindestens 40 Grad würde ich empfehlen und dann muss er natürlich wieder abkühlen und das Prinzip ist ein wenig für die Katz. Allgemein sind mir kalt aufgießbare Tees oft zu süß. Diesen hier finde ich ganz angenehm, aber ich könnte weder die Stachelbeere, noch die Kiwi erkennen. Aber er ist definitiv säuerlich! wenn er schön kalt ist entfaltet er sein volles Aroma. Ein schöner Eistee für den Sommer, aber nichts, was mich in Begeisterung ausbrechen lässt und Allergiker sollten zwecks der Aromen etwas vorsichtig damit sein.

Nun zu den Randdaten:
Hersteller: Goldmännchen
Sorte: SportTea Kiwi-Stachelbeere
Dosierung pro Tasse und Packungsgröße: 20 Teebeutel a 2 Gramm
Preis: 1,99 Euro
Preis pro Tasse: ca. 10 Cent
Meine Bezugsquelle: Edeka
Empfeung: Einer (meiner Meinung nach) der besseren, kalt aufgießbaren Tees, aber das Geschmacksversprechen der Stachelbeere und Kiwi (hab ich noch nie im Tee gesehen) wurde für mich leider nicht erfüllt

Advertisements

Goldmännchen – Sanfte Maracuja mit Pfirsich

Wenn irgendwo Maracuja drauf steht, kann ich für gewöhnlich nicht wiederstehen, noch dazu ist meine Lieblingsfarbe lila, wie die Schachtel des Tees, also war ziemlich schnell klar, dass ich dieses Prachtexemplar (das nun auch schon einige Zeit bei mir rumliegt) von Goldmännchen mit nach Hause nehme, zumal ich das Gefühl habe, dass Maracujatees ziemlich selten auf dem deutschen Markt sind.

Es ist drin:
Äpfel, Apfelschalen, Zichorienwurzeln, Aroniabeeren, Brombeerblätter, Fruchtkelche von Hibiskusblüten, Maracuja-Aroma, Säuerungsmittel: Zitronensäure, Hagebutten, Orangenschalen, Pfirsichstücke

Dieser Tee schmeckt – wenn man mich fragt – tatsächlich nach Maracuja! Dem ein oder anderem könnte er aber zu sauer und zu wenig süß sein. Wenn er abkühlt wird er etwas süßer, aber auch noch sauerer. Allerdings finde ich, dass dann das typische Maracujaaroma noch besser zur Geltung kommt und irgendwie gehört das Säuerliche für mich auch zur Maracuja dazu, wobei ich auch zugeben muss, dass man es definitiv nicht ignorieren kann und es wohl nicht jedermans Sache ist.
Für mich ist dieser Tee eines der Highlights im aktuellen Sortiment. Ich würde ihn jederzeit wieder kaufen und vor Allem kalt stark aufgebrüht mit Eis im Sommer genießen.

Nun zu den Randdaten:
Hersteller: Goldmännchen
Sorte: Sanfte Maracuja mit Pfirsich
Dosierung pro Tasse und Packungsgröße: 20 Teebeutel a 2 Gramm
Preis: 1,99 Euro
Preis pro Tasse: ca. 10 Cent
Meine Bezugsquelle: Edeka
Empfeung: Ein sehr intensiver, aber etwas säuerlicher Tee, der mein maracujaliebendes Herz höher hüpfen lässt!

[Goldmännchen] – Beerenschlitten

20141123_083821

Name: Beeren-Schlitten
Marke: Goldmännchen
Preis: 1,99
Preis pro Tasse: 0,10 Euro
Bezugsquelle: Rewe

Meine Meinung: Auf den Beerenschlitten von Goldmännchen haben mich meine Eltern aufmerksam gemacht. Es gibt ihn wohl schon länger im Goldmännchensortiment, aber ich bin immer daran vorbeigekommen (wer hätte das gedacht? ;)). Aber nun hat er mich auch!

Beerenschlitten ist ein sehr fruchtiger Weihnachtstee. Ich finde er schmeckt ein wenig vanillig, aber dennoch natürlich und ansonsten – so wie es der Name erwarten lässt – nach Beeren. Ich könnte jetzt nicht sagen, ob es sich um Himbeeren, Erdbeeren oder Johannisbeeren handelt, aber es sind definitiv Beeren.

Der Tee ist durch das Fehlen von Zimt und Gewürzen zwar kein typischer Weihnachtstee, aber ich finde, er ist wirklich sehr lecker und gelungen!

Was ist drin?
Früchtekelche von Hibiskusblüten, Äpfel, Apfelschalen vom Bodensee, Aroma, Brombeerblätter, Orangenschalen, Gewürznelken, Hagebutten, Holunderbeeren, schwarze Johannisbeeren, Cranberries

Fazit:
Geschmack: Oberlecker und ungewöhnlich für einen Weihnachtstee!
Preisleistung: Völlig in Ordnung
Verwendete Zutaten: in Ordnung
Geschmacksversprechen: gegeben, es steht Beere drauf, es ist Beere drin!
Kaufempfehlung: Wer zu Weihnachten viel würzige Tees erwartet, ist hier falsch, aber die, die einen fruchtigen Tee zu genießen wissen könnten ihn definitiv in ihr Regal mit aufnehmen!

[Goldmännchen] – Aperollino

P1110443

Name: Aperollino
Marke: Goldmännchen
Preis: 2,29 Euro
Preis pro Tasse: 0,11 Euro
Bezugsquelle: Edeka

Meine Meinung: Dieser Tee ist an Aperol-Spritz angelehnt. Ich muss gestehen, dass ich Aperol gar nicht mag! Alkohol ist sowieso nicht so meins, aber Aperol war mir immer zu bitter und als ich bei meiner Oma mal ein Gläschen mit Sekt gemischt trank, hat sies wohl im Mischverhältnis etwas zu gut gemeint, seitdem hab ich keinen Aperol mehr angerührt.

Der Tee von Goldmännchen riecht lecker, fruchtig nach Blutorange. Das mag ich! Geschmacklich dominiert auch die (Blut-) Orange und schmeckt ein klein wenig bitter. Aber irgendwie nicht unangenehm bitter, sondern eher ein kleiner, bitterer Kick im Abgang. Von dem angekündigten Rhabarber schmeck ich nichts, aber ich würde diesen Tee als ungewöhnlichen Früchtetee beschreiben, aus dem man spannende Dinge (im Sommer mit Zitrone, Sekt oder Eiswürfeln, mit Früchten, mit Saft, mit Saft-Eiswürfeln…) zaubern kann und dessen Aroma erst im kalten Zustand so richtig zur Geltung kommt (eigentlich ist er nämlich zum kalt trinken gedacht und auf der Schachtel steht extra, dass man ihn abkühlen lassen soll). Dann schmeckt man das Bittere nämlich noch weniger und einfach nur Orange mit einem dezent-besonderen Nachgeschmack.

Es gibt von Goldmännchen übrigens auch Hugo’s Best, dieser soll an Hugo erinnern.

Was ist drin?
Äpfel, Rhabarber-Orange-Aroma, Rote Bete, Orangenschalen, Säurungsmittel, Holunderbeeren, süße Brombeerblätter, Chinarinde, Süßholz, geröstete Zichorienwurzel

Fazit:
Geschmack: schön fruchtig und nicht zu dominant
Preisleistung: in Ordnung
Verwendete Zutaten: schade, dass Rote Bete drin ist, die macht zwar rote Farbe, schmeckt aber kaum, ist also nur was für die Augen und das lässt mich immer etwas skeptisch werden
Geschmacksversprechen: erfüllt!
Kaufempfehlung: wer mal eine alkoholfreie Bowle mag, für sich oder den Kindergeburtstag liegt hier definitiv richtig! Dieser Tee lohnt sich (finde ich)!

[Goldmännchen] – Eisprinzessin

P1110443

Name: Eisprinzessin
Marke: Goldmännchen
Preis: 2,29 Euro
Preis pro Tasse: 0,11 Euro
Bezugsquelle: Edeka

Meine Meinung: Der Kinder-Tee Eisprinzessin von Goldmännchen roch ganz furchtbar penetrant nach Eisbonbon. Ich hab mich schon auf das Schlimmste vorbereitet, nachdem ich mit der Gletscherfrische von King’s Crown (die inzwischen auch aus dem Sortiment ist – zurecht wie ich finde!!!) so auf die Nase gefallen bin.

Aufgegossen riecht die Eisprinzessin fruchtig mit einem leichten Hauch Minze. Im Geschmack ist es lustigerweise umgekehrt, da schmeckt sie sehr minzig mit einem leichten Hauch süßlicher Frucht. Ich finde den Tee ganz gut! Er passt irgendwie und ist mir auch (was oft meine Meinung zu Kindertees ist) nicht zu süß. Nach dem Geruch des Teebeutels war ich echt auf das Schlimmste gefasst, aber ich muss sagen: ich war megapositiv überrascht und das ist ein Tee, wie ich ihn mag! Aber ich muss auch zugeben, dass der Tee wirklich wieder ein typischer Fall von Geschmackssache ist. Meine Eltern (beide große Teefans, die mich wohl auch zum Tee gebracht haben) waren der Meinung, dass er ganz furchtbar ist.

Was ist drin?
Fruchtkelche von Hibiskusblüten, Äpfel, Hagebutten, Erdbeer-Himbeer-Eisbonbon-Aroma, süße Brombeerblätter, geröstete Zichorienwurzel, Zimt, Minze, Süßholz, Erdbeeren, Himbeeren

Fazit:
Geschmack: Ich mag ihn und er ist außergewöhnlich
Preisleistung: In Ordnung
Verwendete Zutaten: Ja…ja…schwer, ich würde sagen in Ordnung. Auch wenn ich wenig von Aromen in Kindertees halte.
Geschmacksversprechen: für mich erfüllt!
Kaufempfehlung: Definitiv was Außergewöhnliches, aber man muss sich darauf gefasst machen, dass man ihn nicht mögen könnte

[Goldmännchen] – Alpengipfel

P1110437

Name: Alpengipfel
Marke: Goldmännchen
Preis: 1,99 Euro
Preis pro Tasse: 0,10 Euro
Bezugsquelle: Edeka

Meine Meinung:

Den Alpengipfeltee hab ich schon etwas länger. Ich finde, er hat etwas sehr kamilliges, das definitiv dominiert. Ansonsten ist da nichts was mir weiter auffällt, weder positiv noch negativ, weshalb ich leider wenig über diesen Tee schreiben kann. Klar, er ist kräutrig, aber außer Kamille mach ich da wirklich nichts aus, wo ich sagen würde „ah…das ist Dings“ oder „Brrrr…das schmeckt total nach Dongs!“. Für mich ist das dementsprechend zwar ein Kräutertee, der durchaus mal eine Tasse wert ist, aber nichts Außergewöhnliches was man unbedingt mal probiert haben sollte.

Was ist drin?
Rooibos, Zitronengras, Pfefferminze, Spitzwegerich, Holunderblüte, süße Brombeerblätter, Kamille, Salbei, Frauenmantelkraut, blaue Malvenblüte, Schafgarbenkraut, Melisse, Brennnesselblätter, Goldrute, Thymian

Fazit:
Geschmack: in Ordnung
Preisleistung: in Ordnung
Geschmacksversprechen: ich wusste nicht, dass Zitronengras und Rooibos in den Alpen wächst…;)
Kaufempfehlung: heute gebe ich leider keine ab.

[Goldmännchen] – Sommerblüte

sommerbluete

Name: Sommerblüte (Orange-Jasmin)
Marke: Goldmännchen
Preis: 1,99 Euro
Preis pro Tasse: 0,10 Euro
Bezugsquelle: Edeka

Meine Meinung:

Allein die Packung sprang mich an und ich konnte nicht vorbei gehen – so schön bunt und blumig! Um ganz ehrlich zu sein, kaufte ich sogar zwei Packungen. Eine für meinen Freund und mich (ja…18 der Beutel entfallen auf mich) und einen für meine Eltern.

Jasmin kenne ich sonst nur im Grünen Tee, ich hatte noch nie einen Früchtetee mit Jasmin und yeah…der musste mit!

Ich weiß, dass Jasmin nicht jedermanns Sache ist, er hat einen blumigen Geschmack, der auf manche leicht seifig wirkt. Ich finde, dass dieser verfliegt bzw. nicht mehr auffällt, je mehr man davon trinkt – aber man muss es mögen. Kalt finde ich diesen Geschmack nicht ganz so aufdringlich, da tritt eher die Orange in den Vordergrund und das mag lieber. Kalt find ich ihn echt genial! Schön fruchtig, leicht blumig…yammi!!! Heiß mag ich ihn auch gerne, aber den etwas eigenwilligen Jasmingeschmack wird nicht jeder mögen.

Was ist drin?
Äpfel, rote Karkadé-Blüten, Orange-Jasmin-Aroma, Orangenschalen, Zichorienwurzel, Säurungsmittel, Hagebutte, Sonnenhutkraut, Frauenmantelkraut, Kornblumenblüten, Lavendelblüten, Rosenblüten, Schachtelhalmkraut

Fazit:
Geschmack: super und außergewöhnlich
Preisleistung: angemessen
Geschmacksversprechen: vollstens erfüllt
Verwendete Zutaten: Leider handelt es sich bei dem namensgebendem Geschmack nur um Aromen 😦
Kaufempfehlung: es ist eine Limited Edition. Zwar nicht jedermanns Sache, aber ein spezieller Geschmack, der Durchaus seine Freunde findet wird. Ich würde ihn weiterempfehlen!

[Goldmännchen] – Cola-Tee

P1100188

Name: Cola-Tee
Marke: Goldmännchen
Preis: 1,99 Euro
Preis pro Tasse: 0,10 Euro
Bezugsquelle: Edeka

Geblubber: Machen wir uns nichts vor! Tee ist nun mal heiß und ohne Kohlensäure. Ok, man kann Tee abkühlen lassen, aber ich hab noch nie jemanden gesehen, der seinen Tee mit Kohlensäure versetzt. Von daher wird der Cola-Tee wohl doch was ganz anderes sein, als „echte“ Cola.

Eigentlich mag ich kein Cola, aber für 1,99 Euro war er einfach zu reizbar um ihn stehen zu lassen.

Es handelt sich um einen Tee auf Rooibosbasis verfeinert mit Limette. Insgesamt sind da drin:
Rooibos, Zichorienwurzeln, Limetten-Aroma, süße Brombeerblätter, Zimt, Zitronensäure, Süßholzwurzel, Gewürznelke, Vanilleschote

Der Tee hat ein sehr interessantes Aroma, obwohl er nicht nach Cola schmeckt. Rooibos, Zimt, Limette – das schmeck ich. Sehr ungewöhnlich, aber irgendwie hat das was. Auch wenn ich immernochnicht weiß, was ich von diesem Tee halten soll. Aber irgendwie mag ich ihn! Wer allerdings Cola erwartet, wird schwer enttäuscht sein. Wobei ich sagen muss, dass der Tee gesüßt schon sehr stark an echte Cola ran kommt.

Ich sehe es so…der Tee schmeckt zwar ungesüßt gar nicht nach Cola und gesüßt kommt er dem Geschmack prinzipiell ganz nahe. Gut finde ich ihn trotzdem, denn er ist so ein Kindermagnet, wo das Kind unter Umständen sagt „Ich will diesen Tee!“, obwohl es sonst eher auf Säfte und Kakao abfährt.

Nach Noten:
Geschmack: 3
Preisleistung: 3
Intensität: 2
Zubereitung: 2
Entnote: 3

nachkaufen: nein

[Goldmännchen] – Kir Royal

P1070023

Name: Kir Royal
Marke: Goldmännchen
Preis: 1,99
Preis pro Tasse: 0,10 Euro
Bezugsquelle: Goldmännchen-Onlineshop

Geblubber: Uiuiui – mit der neuen Edition der Cocktailtees von Goldmännchen bin ich sehr zufrieden! Auch mit dem Kir Royal. Er hat ein sehr kräftiges Aroma, dass an Johannisbeere und Kirsche erinnert, gepaart mit einer minzigen Note, die sich mir allerdings etwas zu sehr aufdrängt. Mehr Frucht und weniger Minze wäre perfekt gewesen. Durch diese Kombination kriegt er eine etwas herbe Note. Was nicht schlecht ist, aber ich bin eher für die Frucht zu haben.

Das Konzept des Cocktailtees geht hier meiner Meinung nach voll auf! Dadurch, dass er sehr stark ist, kann man ihn auch gut mit Eiswürfeln oder anderen Zugaben (Mineralwasser, Sekt, Fruchtsäften, Joghurt) mischen, ohne, dass seine ganz eigene Note verloren geht. Geschmacklich überzeugt er mich zwar nicht ganz, aber als Konzepttee ist er vollstens gelungen!

Drin sind übrigens:
Fruchtkelche von Hibiskusblüten, Äpfel, Apfelschalen, Süßholzwurzel, Pfefferminze, Zitronensäure, schwarzes Johannisbeer-Trauenaroma, schwarze Johannisbeere, Hagebuttenschale

Nach Noten:
Geschmack: 2
Preisleistung: 2
Intensität: 1
Zubereitung: 2
Entnote: 2

nachkaufen: hmmmm…möglich, aber ich denke eher nicht

Goldmännchen – Kindertee Jupp-Jupp

Name: Kindertee Jupp-Jupp
Marke: Goldmännchen
Preis: 1,99 Euro
Preis pro Tasse: 0,10 Euro
Bezugsquelle: Rewe

Geblubber: Kindertee ist für mich derzeit perfekt – denn ich zahne!!! Man glaubt es kaum, aber mein letzter Weißheitszahn dringt an die Freiheit und bohrt sich schmerzhaft durchs Zahnfleisch und ich kann nachvollziehen, wieso kleine Kinder so viel schreien, das hält doch keiner aus. Schlimm genug, dass das bei mir ein Zahn ist, aber bei den kleinen kommen ja mehrere auf einmal! Arme Kleinen…

Die Geschichte find ich niedlich, vom kleinen Elefanten Jupp-Jupp, sehr kindgerächt und ein schönes Design. Der Tee schmeckt angenehm säuerlich, mit einem süßen Apfelaroma (mir ein klitzekleines bisschen zu süß). Kinder würden den sicherlich mögen. Zum Mischen taugt er für mich definitiv! Das klappt ganz wunderbar und erzeugt interessante, neue Kreationen. Aber irgendwas ist da drin, was mich leicht allergisch reagieren lässt. Ich tippe auf künstliche Zitronensäure.

Ein Blick auf die Schachtel lässt uns schlauer werden:
Äpfel, Fruchtkelche von Hibiskusblüten, Hagebutten, Zichorienwurzeln, Traubenzucker, Limettenaroma, Säuerungsmittel: Zitronensäure, süße Brombeerblätter, Krauseminze, Orangenschalen.

Ah…Traubenzucker UND Zitronensäure – beides leider nichts für mich.

Prinzipiell gefällt mir dieser Tee und die Idee dahinter. Er ist schön fruchtig, leicht säuerlich und angenehm süß – eine gute Wahl für Kinder und Eltern!

Von Goldmännchen gibt es derzeit übrigens eine „Schatztruhe“ mit Kindertees.

Nach Noten:
Geschmack: 2
Preisleistung: 1
Intensität: 2
Zubereitung: 2
Sondernoten für:
Kindgerecht: 1
Endnote: 2

nachkaufen: leider nein – aber bloß, wegen der Allergie 😦