Archiv

Westminster – Fruit Assorti (hier: Mango)

Name: Mango
Marke: Westminster
Preis: ca. 1 Euro
Preis je Beutel: 0,05 Euro
Bezugsquelle: Aldi Nord (in den Niederlanden)

Geblubber: Der letzte im Bunde des ersten Fruit Assortis von Westminster (ich hab noch ein zweites in den Geschmacksrichtungen Kirsche, Passionsfrucht und Tropenfrüchte)!

Der Westminster Mango riecht weitaus schwächer als der Melonentee, aber auch sehr, sehr lecker. Bereits nach wenigen Sekunden verbreitet sich ein leckeres Mangoaroma im Raum, das man gut erkennt. Aber – wie auch bei allen anderen der Westminster Fruit Assorti Tees, die ich bisher probiert habe, hält sich das Fruchtaroma sehr im Hintergrund.

Bei allen drei Teesorten war der Schwarztee ein wahrer Traum, aber die Frucht eher etwas lasch. Es machte also kaum einen Unterschied, welchen der drei Tees ich trank.

Nach Noten:
Geschmack: 2
Preisleistung: 2
Intensität: 2
Zubereitung: 3
Endnote: 2

nachkaufen: weiß nicht…wenn ich könnte vielleicht 🙂

Westminster – Fruit Assorti (hier: Melone)

Name: Melone
Marke: Westminster
Preis: ca. 1 Euro
Preis je Beutel: 0,05 Euro
Bezugsquelle: Aldi Nord (in den Niederlanden)

Geblubber: Neben dem Orangenschwarztee war im Fruit Assorti von Westminster auch Melone enthalten.

Der Teebeutel riecht sehr stark nach Melone, sehr schön, sehr frisch, aber es überbombt die Mango- und Orangengerüche etwas. Er riecht sehr, sehr intensiv.

Der Schwarztee schmeckt wirklich sehr lecker, aber die Melone riecht man mehr, als dass man sie schmeckt. Von allen Westminstertees, die ich bisher getrunken habe (Melone, Mango und Orange) hat dieser den stärksten Geruch (den mag ich wirklich sehr) aber das schwächste Fruchtaroma.

Gegen den Schwarztee kann ich wirklich nichts sagen, er ist echt extrem gut!

Nach Noten:
Geschmack: 3
Preisleistung: 2
Intensität: 3
Zubereitung: 3
Endnote: 3

nachkaufen: weiß nicht…wenn ich könnte vielleicht 🙂

Westminster – Fruit-assorti (hier: Sinaasappel – Orange

Name: Fruit-assorti – Sinaasappel (Orange)
Marke: Westminster
Preis: ca. 1,00 Euro
Preis je Beutel: 0,10 Euro
Bezugsquelle: Aldi Nord (in Dordrecht, Niederlande)

Geblubber: Es war natürlich nicht unbedingt die intelligenteste Aktion von mir, als ich niederländische Teesorten haben wollte und blind ins Aldiregal griff, um so bei der Fruit-assorti in den Geschmacksrichtungen Sinaasappel (Orange), Mango und Meloen (Melone) zu landen. Diese ist nämlich von Westminster und Westminster gehört, wie auch Milford oder Meßmer, zur Ostfriesischen Tee Gesellschaft Laurens Spethmann GmbH & Co. KG in 21218 Seevetal, Deutschland. Ich hab also Tee gekauft, der in Deutschland produziert und in den Niederlanden verkauft wird, um ihn wieder zurück nach Deutschland zu holen. Aber trotz allem, hab ich diese Sorte noch nie in „unserem“ Aldi (Aldi Süd) gesehen, weshalb ich mich sehr darauf freute.

Von den Sorten Orange und Mango sind je sieben Teebeutel enthalten, von der Sorte Mango nur sechs. Ich hätte es schöner gefunden, wenn man dann eine Schachtel mit 21 Teebeuteln gemacht hätte um von jeder Sorte gleich viel zu haben, aber sechs Teebeutel sind immernoch genug!

Der Tee (jeder der Teebeutel) riecht angenehm fruchtig und zuerst hatte ich mir überlegt, den Tee in einem Gesamtartikel zu testen, mich aber letzendlich dazu entschlossen getrennte Artikel zu machen und diese dann miteinander zu verlinken.

Im Gegensatz zu anderen Schwarztees (man erkennt auf den ersten Blick nicht, dass es sich um Schwarztee handelt – erst wenn man 300 Mal die Schachtel dreht und wendet) hat dieser eine sehr lange Ziehzeit, bis er gut schmeckt. Diese ist mit 3 – 5 Minuten angegeben, ich persönlich würde eher 5 – 8 Minuten empfehlen. Auch, wenn man anfangs leicht getäuscht wird, da sich bereits beim Wasser aufgießen nach wenigen Sekunden ein Meer aus bräunlicher Farbe ergibt.

Geschmacklich ist er in Ordnung, nicht zu bitter, aber leider auch nicht sonderlich kräftig. Das Orangenaroma schmeckt sehr natürlich, aber auch eher „zart im Hintergrund“, man erkennt es jedoch deutlich. Prinzipell mag ich den Tee ganz gerne, er schmeckt halt nicht so, wie ich es von anderen Schwarztees gewohnt bin.

Nach Noten:
Geschmack: 3
Preisleistung: 2
Intensität: 4
Zubereitung: 3
Endnote: 3

nachkaufen: nein