Tag-Archiv | Hagebuttenschale

[Cornwall] – Beauty & Body

P1100782

Name: Beauty & Body
Marke: Cornwall
Preis: 0,99 Euro
Preis pro Tasse: 0,0396 Euro
Bezugsquelle: Norma

Geblubber: Ich finde den Namen „Beauty & Body“-Kräutertee irgendwie blöd, aber seis drum 😉 Auf den Teefähnchen an sich, steht sogar „Beauty & Figur“, was ich noch viel schlimmer finde, aber ich werde versuchen den Namen nicht bei meinem Urteil mit einzubeziehen.

Dieser Tee wirbt mit „Schönheit beginnt beim Trinken – Die ausgewogene Kräutertee-Komposition schafft Wohlgefühl für Körper, Geist und Seele. Sie unterstützt die natürlichen Stoffwechselvorgänge und sorgt für inneres Gleichgewicht. Bekömmlich und wohlschmeckend – ein Wellnessgetränk für schönheitsbewusste Menschen.“

Diese Versprechen find ich immer etwas weit hergeholt und eines kann ich (völlig unvorhergesehenerweise ;)) schon mal sagen: ich fühle mich nicht schöner 😀

In diesem Tee sind: Brennnessel, Verbene, Lemongras, Hagebuttenschale, Zitronenschale, Spearmint

Klar, die Brennnessel soll entwässernd wirken, aber ich muss sagen, dass ich diese Mischung nur mäßig finde. Das Lemongras ist zwar nicht dominant, aber irgendwie hat der Tee einen leicht schalen Nachgeschmack, den ich nicht mag. Auch kommt er mir leicht bitter vor.

99 Cent für 25 Beutel sind echt nicht viel, so dass ich den Tee mischen würde, aber er ist definitiv kein Nachkaufkandidat. Kalt mag ich ihn gar nicht und heiß ist er in Ordnung, aber mehr für mich leider nicht.

Nach Noten:
Geschmack: 3
Preisleistung: 2
Intensität: 2
Zubereitung: 2
Entnote: 3

nachkaufen: nein

Werbeanzeigen

[Cornwall] – Frühstückstee

P1100122
Name: Frühstückstee
Marke: Cornwall
Preis: 0,89 Euro
Preis pro Tasse: 0,0356 Euro
Bezugsquelle: Norma

Geblubber: Yeah…den Blog gibts nun auch wieder mit Bildern 😀

Der Frühstückstee von Cornwall (Norma) befindet sich im Standardsortiment und trifft meinen Geschmack größtenteils! Ich trink ihn allerdings eher abends in der Uni, wenn ich wach bleiben muss 😉

Es handelt sich um einen grünen Tee mit Pfefferminze. So schmeckt er auch primär, ein klein wenig bitter, durch Mate, der drin ist und ein klein wenig schal, durch Zitronengras. Zumindest finde ich, dass Zitronengras irgendwie schal schmeckt, das wäre nämlich auch mein einziger Kritikpunkt an diesem Tee, aber wirklich nur minimalst schal. Da es grüner Tee ist, sollte man ihn nicht zu lange ziehen lassen. Ich finde, er schmeckt nicht sonderlich außergewöhnlich, aber sehr, sehr lecker, bei mir stellt sich zwar kein Wow-Faktor ein, aber gerade weil er so simpel ist und weil es einfach nur Grüntee mit Minze ist der ohne großen Schnick-Schnack daherkommt, mag ich ihn sehr gerne! Und wenn ich recht überlege, hat dieser Tee ein leicht heuiges, oder grasiges, Aroma. Jedem wird er nicht schmecken, da bin ich mir sicher! Manche würden ihn wohl sogar in den Ausguss kippen, weil er doch ein leicht bitteres Aroma hat. Ich hingegen mag ihn und würde ihn jederzeit wieder kaufen! Zwar ist er kein Lieblingstee, aber ich find ihn super!

Er enthält:
Grüner Tee, Hagebuttenschale, Spearminze, Pfefferminze, Mate, Zitronengras, Apfelaroma, Apfelbestandteile

Nach Noten:
Geschmack: 2
Preisleistung: 1
Intensität: 2
Zubereitung: 3
Entnote: 2

nachkaufen: definitiv!

[24. Dezember][Salus] – Weihnachtstee

P1090075

Name: Weihnachtstee
Marke: Salus
Preis: 4,49 Euro (im Adventskalender)
Preis pro Tasse: 0,187083 Euro
Bezugsquelle: Reformhaus

Geblubber: Lang hats gedauert, bis ich meinen Adventskalender endlich vernichtet habe 😉 Aber ich bin nach wie vor mitten im Umzugsstress und nebenher ist da noch die Arbeit, die Uni und da war ja noch sowas wie Weihnachten. Aber nun kommt er…der letzte Adventskalender-Artikel und dann kann ich euch auch endlich meine Cuppaboxen (inzwischen sind es zwei) zeigen.

Beim 24. Dezember hab ich mich auf einen superwürzigen und zimtigen Weihnachtsfrüchtetee gefreut, vor allem, wenn ich mir die Zutaten angucken. Welche wären:

Hibiskus, Apfel, Zimt, Orangenschale, Johannisbeere, Hagebuttenschale, natürliches Bio-Orangen-Aroma, Kakaoschale, Kardamom, Rote Beete, Gewürznelke, natürliches Bio-Aroma

In der Theorie klingt das superlecker, wenn ihr mich fragt, aber in der Praxis…naja…man erkennt Orange, man erkennt Zimt, man erkennt Apfel, aber prinzipiell ist mir das zu schwach. Den Geschmack mag ich wirklich sehr, aber er ist mir viel zu schwach, ansonsten wäre es ein top-Tee. Vielleicht könnte man versuchen pro Tasse zwei Beutel zu nehmen, aber das macht ihn natürlich doppelt so teuer, wie er eh schon ist. Für mich also leider kein Tee, den ich wieder kaufen würde.

Nach Noten:
Geschmack: 2
Preisleistung: 4
Intensität: 4
Zubereitung: 3
Entnote: 3

nachkaufen: nein

[16. Dezember][Salus] – Russischer Winter

P1090075

Name: Russischer Winter
Marke: Salus
Preis: 4,49 Euro (im Adventskalender)
Preis pro Tasse: 0,187083 Euro
Bezugsquelle: Reformhaus

Geblubber: Glaubt man Salus, dann schmeckt der russische Winter nach:
Hibiskus, Hagebuttenschale, Apfelstücke, Zimt, Heidelbeere, Holunderbeere, Johannisbeere, Honigbusch, natürliches Bio-Aroma, Gewürznelke

Ich persönlich mag das Grundaroma dieses Tees sehr, sehr gerne, allerdings muss ich auch sagen, dass mir irgendwie was fehlt. Er ist zwar lecker, aber könnte wenns nach mir ginge weitaus kräftiger sein.

Also: der Süßstofftrick 😀

Mit Süßstoff empfinde ich ihn als etwas aromatischer, aber intensiv genug ist er mir trotzdem nicht. Ich finde diesen Tee allenfalls in Ordnung. Russischer Winter hört sich so schön winter-weihnachtlich an, aber ich wurde schwer enttäuscht 😦 Leider…aber Salus hat ja noch 8 Tage um mich glücklich zu stimmen 😀

Morgen gibts übrigens keinen Artikel, weil ich Uni habe ^^

Nach Noten:
Geschmack: 2
Preisleistung: 4
Intensität: 4
Zubereitung: 2
Entnote: 3

nachkaufen: nö

[4. Dezember][Salus] – Alles Liebe und viel Glück!

P1090075

Name: Alles Liebe und viel Glück
Marke: Salus
Preis: 4,49 Euro (im Adventskalender)
Preis pro Tasse: 0,187083 Euro
Bezugsquelle: Reformhaus

Geblubber: Der Name des Tees hörte sich für mich erst mal nach einem kuriosen Modetee an, aber allein der Geruch hat mich positiv gestimmt und ich wartete freudig, bis die zehn Minuten Ziehzeit vorbei waren.

Drin sind übrigens:
Hagebuttenschale, Apfelstücke, Hibiskus, Heidelbeere, Johannisbeere, Holunderbeere, Brombeerblätter, Rooibos, Rote Bete, natürliches Aroma, Rosenblätter

Mit Rose im Tee hab ich bisher negative Erfahrung gemacht. Aber da sie zuletzt steht, geb ich ihr eine Chance 😉

Ich muss aber leider sagen, dass er mich nicht so begeistert. Ich hätte ihn mir fruchtiger vorgestellt bzw. gewünscht. Und ich finde er hat im Nachgang einen seltsamen Geschmack, ich kann aber nicht sagen, was das ist, was mich so stört 😦 Für mich ist der Tee ok. Er riecht besser, als er schmeckt und verdient bei mir eine 3 (ungesüßt).

Nachdem ich inzwischen bei Tees, die ich nicht mag, Süßstoff dazu gebe, hab ich auch das probiert. So find ich ihn ein wenig besser, aber meine Geschmacksnerven sind leider immer noch nicht zufrieden gestellt 😦

Nach Noten:
Geschmack: 3
Preisleistung: 4
Intensität: 4
Zubereitung: 2
Entnote: 3

nachkaufen: nein

[Salus] – Cistus-Salbei

Name: Cistus Salbei
Marke: Salus
Preis: 3,99 Euro
Preis pro Tasse: 0,16625 Euro
Bezugsquelle: Reformhaus

Geblubber: Awww…ich hab meine Cistus-Testbox angebrochen, die ich mir neulich für 3,99 Euro im Reformhaus geholt habe. Wie in einem Kommentar schon mal angedeutet, erinnert mich Salus an meine Kindheit, da meine Eltern immer den Salus Paradies-Tee hatten und im Winter irgendeinen Salus-Wintertee, die Schachtel war blau und es war eine Winterlandschaft drauf. Lesen konnte ich damals wohl schon, weil er hatte im Namen irgendwas mit „Winter“ ;). Ich freue mich sehr, dass ich diese Box entdeckt habe, denn Salustees sind nicht unbedingt billig und so hab ich eine Gelegenheit sie auszuprobieren 🙂

Salbei erinnert mich immer an das Kanninchen, das ich als Kind gehabt habe, weil es so gern Salbei gefressen hat, hab ich das nach seinem Tod ausprobiert und die nächsten Tage immer wieder Salbei aus dem Garten stibitzt und darauf rumgekaut. Letzendlich kam ich zu dem Schluss, dass es keinem hilft, wenn ich Salbei esse und dass er mir nicht mal schmeckt.

Jetzt muss ich aber sagen, dass ich Tee in Salbeiform noch nie gehabt habe, es aber sehr interessant finde. Nicht negativ interessant, ich mach auch keine Luftsprünge, aber irgendwie ist das ein Geschmack, der innerlich wärmt und was völlig anderes ist, als die Kräutertees, die ich sonst trinke. Er schmeckt genauso, wie der Salbei aus meiner Kindheit und wirkt sehr natürlich, allerdings weiß ich nicht, wie Cistus schmecken soll und schmecke neben dem Salbei auch nichts heraus. Durch den starken Eigengeschmack kann ich ihn mir gar nicht zum Mischen vorstellen, aber hin und wieder eine Tasse ist was, mit dem ich mich durchaus anfreunden könnte! Wobei ich nicht sagen kann, ob meine Kindheit mit Salbei dafür sorgt, dass ich den Tee mag und es eher nostalgisches Mögen ist oder ob ich den Geschmack wirklich mag.

Drin sind übrigens: Cistus, Salbei, Pfefferminze, Hagebuttenschale, Eukalyptus, Ingwer, Süßholzwurzel, Lindenblüten, Holunderblüten, Ysopkraut, Kamilleblüten

Nach Noten:
Geschmack: 2
Preisleistung: 4 (ist schon teuer, vor allem der reguläre Preis von 3,29 für 15 Beutel…)
Intensität: 1
Zubereitung: 1
Endnote: 2

nachkaufen: eher nicht…für einen „normalen Kräutertee“ ist er mir einfach zu teuer.

[Cornwall] – Tropic Royal

Name: Tropic Royal
Marke: Cornwall
Preis: 0,95 Euro
Preis pro Tasse: 0,0475 Euro
Bezugsquelle: Norma

Geblubber: Ich steh total auf alles, wo Passionsfrüchte und/oder Ananas drin ist, entsprechend war allein die Verpackung für mich ein Kaufgrund, aber meine Erwartungen nicht all zu hoch.

Ich wurde allerdings positiv überrascht! Ich mag den fruchtigen Geschmack sehr gerne, allerdings muss ich sagen, dass ich weniges Tropisches ausmachen kann. Apfel, Zitrone, etwas Orange…ja…aber von der abgebildeten Passionsfrucht, der Kokosnuss und der Ananas schmecke ich sehr, sehr wenig.

Laut Packung sind drin:
Äpfel, Brombeerblätter, Säurungsmittel, Citronensäure, Hibiskus, Zichoriewurzel, Exotikaroma, Zitronenschale, Zitronengras, Hagebuttenschale, Aroma, Kokosnussraspeln, Ananassaftkonzentrat

Wenn man weiß, dass es tropisch sein soll, erahnt man was. Ich finde den Tee trotzdem super, weil er schön fruchtig ist, für mich kippt er fast ein wenig zu sehr ins Süße, aber durch das leicht säuerliche finde ich es immernoch in Ordnung. Und je länger ich den trinke, desto tropischer wirkt er auf mich. Ich kann ihn mir im Sommer kalt gut mit Orangen- oder Ananassaft vorstellen :)…wenn ich mal wieder mehr Zeit habe (Katze ist krank, Auto ist beim Tüv, Arbeit ist stressig und das zieht etwas runter), werde ich mich dem mal annehmen 🙂

Fazit:
ein günstiger Früchtetee, der nicht ganz hält, was er verspricht, aber super zum Mischen ist!

Nach Noten:
Geschmack: 2
Preisleistung: 1
Intensität: 3
Zubereitung: 2
Sondernoten für:
Geschmacksversprechen: 3
Endnote: 2

nachkaufen: vermutlich

Benediktus Kräuterlabor – Elefantengedächtnis

Name: Elefantengedächtnis
Marke: Benediktus Kräutertee
Preis: 1,29 Euro
Preis pro Tasse: 0,0516 Euro
Bezugsquelle: Norma

Geblubber: Diesen Tee hab ich schon dreimal getestet, aber irgendwie immerwieder vergessen, den Artikel dazu zu posten. Dementsprechend versuche ichs jetzt noch ein viertes Mal, in der Hoffnung, dass ichs dieses Mal nicht verpenne 😉

Der Tee enthält:
Grüntee, Hagebuttenschale, Spearminze, naturidentisches Aroma (Apfelaroma, Apfelsaftkonzentrat), Pfefferminze, Grüner-Hafer-Kraut, Vitamine, Lemongras

Hier bin ich geteilter Meinung.

Der Tee ist nicht bitter, obwohl er längere Zeit gezogen hat, und er schmeckt sehr nach Kräutern, aber so, dass die Minze nicht hervorsticht. Außerdem schmeckt er fruchtig und die Kombination aus Frucht- und Kräutertee kannte ich so noch nicht. Er hat also auf alle Fälle eine sehr spezielle Note, die im Gedächtnis bleibt – im Elefantengedächtnis 🙂 Allerdings hab ich auch einen kleinen negativen Punkt: die letzten paar Schlucke sind doch ein klein wenig bitter, aber sonst echt top!

Das Preis-Leistungsverhältnis ist völlig in Ordnung und ich würde den Tee vorbehaltlos weiterempfehlen.

Nach Noten:
Geschmack: 2
Preisleistung: 1
Intensität: 2
Zubereitung: 1
Endnote: 2

nachkaufen: durchaus 🙂

Dieser Artikel wurde automatisiert veröffentlicht, da ich gerade Urlaub habe. Auf Kommentare kann ich deshalb nicht immer sofort antworten.

Tee Handelskontor Bremen – Eistee

Name: Eistee
Marke: Tee Handelskontor Bremen
Preis: 4,77 Euro für 150 g (regulär: 5,30 Euro)
Preis pro Tasse: 0,11925 Euro (regulär: 0,1325)
Bezugsquelle: Tee Handelskontor Bremen

Geblubber: Es sagt ja schon alles, wenn eine Firma ihren Tee einfach nur Eistee nennt – er wurde als kühles Getränk konzipiert! Neulich hat in Nürnberg am Hbf ein Tee Handelskontor Bremen eröffnet und ich durfte Tee verkosten. In den Eistee verliebte ich mich sofort, weshalb da ein Beutel mit musste. 5,30 Euro für 150 g ist nicht unbedingt das Günstigste. Aber da ich drei Packungen kaufte, bekam ich 10% Rabatt (und eine Kundenkarte :D). Letzendlich zahlte ich für die 150 Gramm Tee noch 4,77 Euro. Für einen Liter Wasser nahm ich 15 Gramm Tee, was somit in etwa 0,11925 Euro pro Tasse entspricht. Nicht ganz günstig, aber vertretbar und ein kleiner Luxus, den man sich gerne gönnt.

Nun zum Geschmack…

Der Tee schmeckt nach Pfefferminze und irgendwie unheimlich frisch, als würde man die Minze gerade erst geerntet haben und paart sich mit einem herrlich saftigen Erdbeeraroma. Erdbeeraroma??? – Ja! Dieser Tee hat mich vollstens überzeugt, obwohl er Erdbeeren enthält! Bei der Verkostung hatten sie ihn mit Honig gesüßt, was ich wirklich sehr lecker fand, aber auch „pur“ mag ich ihn echt gerne. Er ist unkompliziert, lecker und die Minze macht ihn sehr erfrischend. Auch ohne Zugaben ein wirklich perfektes Sommergetränk! Und auch heiß gut trinkbar. Ich hab hier wirklich nichts auszusetzen.

Er enthält übrigens:
Apfelstückchen, Hibiskus, Hagebuttenschale, Schwarze Johannisbeere, Korinthen, Aroma, Zitronengras, Pfefferminze

Von den Zutaten her, bin ich auch ziemlich zufrieden, wobei das Aroma nicht hätte sein müssen, vor allem, wenn bei einem Tee, der unter anderem groß mit Erdbeergeschmack angepriesen wird kein bisschen Erdbeere ist 😦

Nach Noten:
Geschmack: 1
Preisleistung: 2
Intensität: 1
Zubereitung: 1
Endnote: 1

nachkaufen: ja 🙂

Lawrence Tea – Sanddorn Orange

Name: Sanddorn Orange
Marke: Lawrence Tea
Preis: 1,99 Euro (regulär)
Preis pro Tasse: 0,0995 Euro
Bezugsquelle: Kaufland

Geblubber: Die Lawrence-Teapads hab ich mir gekauft, als sie im Kaufland im Sonderangebot waren, getrunken hab ich hin und wieder ein Täschen, aber vorgestellt hab ich sie nie.

Man kann die Pads in der Padmaschine aufbrühen (wobei ich nicht weiß, ob das wirklich eine gute Idee ist, weil die meisten Menschen Kaffee in ihren Padmaschinen aufbrühen und ich mir vorstellen kann, dass der Tee dann nach Kaffee schmeckt) oder sie wie normale Teebeutel verwenden. Ich entschied mich für letztere Methode.

Der Tee schmeckt leicht säuerlich, angenehm fruchtig, aber meines Erachtens eher nach Hagebutte, als nach irgendwas anderem. Er ist nicht schlecht, aber er hält nicht, was er verspricht und ist auch nichts Außergewöhnliches, was man unbedingt haben muss. Ein simpler Früchtetee, den ich zum regulären Preis nie kaufen würde, aber für 1,49 Euro war er ganz ok.

Drin sind übrigens:
Apfelstücke, Hibiskusblüte, Hagebuttenschale, Orangenschale, Sanddornbeere, Aroma

Nach Noten:
Geschmack: 3
Preisleistung: 3 (zumindest beim regulären Preis)
Intensität: 2
Zubereitung: 2
Endnote: 3

nachkaufen: nein