ShuYao Teamaker – Teil 1 der Testsorten

P1100290

Hallo zusammen!

fünf ShuYao-Tees haben schon den Weg in meinen Magen gefunden. Ich hab nun mal ein wenig zusammengeschrieben, wie ich diese fand. Wobei man natürlich berücksichtigen sollte, dass ich hier subjektiv schreibe, denn nicht jeder mag dies und nicht jeder mag jenes.

109 – Grüne Frische
Mein erster Tee war die „Grüne Frische“. Das hatte den einfachen Grund, dass ich kein Lemongras mag und hier Lemongras drin ist und ich es hier nicht so schlimm gefunden hätte, wenn ich was falsch gemacht hätte! Während mir der erste Aufguss ein klein wenig bitter vorkam, waren der zweite bis sechste geschmacklich völlig identisch – ich war schwer beeindruckt! Doch der sehr geringen Menge an Tee, die unten im Becher schwimmt tat das dem Geschmack keinen Abbruch. Ich würde die Grüne Frische als kräutrigen Frischekick bezeichnen, der mit einem Hauch Zitrone überzeugt.
Wie gesagt: Lemongras ist nicht so ganz meins, weshalb ich selbst zu diesem Tee niemals gegriffen hätte, aber mein erster Shuyao-Tee hat mich überzeugt!
Ich gebe: 4 von 5 Punkten

152 Cacao Mint
Das ist definitiv auch eine Teesorte, die ich mir nie gekauft hätte! Und der Geruch erinnert mich total an so einen großen Tier- und Biomarkt, in dem wir immer waren, als ich noch kleiner war. Woran das liegt, weiß ich nicht! Zumindest würde ich den Geruch nicht als unangenehm bezeichnen.
Geschmacklich war ich überrascht. Irgendwie passt das, es ist nicht zu süß und es hat ein sehr spezielles Aroma, dass man sicherlich mögen muss, aber ich war ganz angetan davon. Allerdings fiel mir auf, dass sich die Ziehzeit ab dem zweiten Becher verlängert hat (10 Minuten +) und sich das Minzaroma leider ein wenig verloren hat. Ich befürchtete, dass ich diesen Tee nicht so oft aufgießen kann, wie die grüne Frische. Nach dem zweiten Aufguss gab ich einen hablen Teelöffel Pfefferminzblätter dazu, dann hatte ich wieder mein Ursprungsaroma! Auch hier versuchte ich, wie er beim sechsten Aufguss schmeckt, aber dann war keine Pfefferminze mehr da – aber es hat ja auch keiner gesagt, dass man das ein sechstes Mal aufgießen kann.
Deshalb:
3,5 von 5 Punkten (weil: Geschmacklich war ich absolut begeistert, schade wars jedoch, dass das Minzaroma bald verloren ging – ist aber mein bisheriger Favorit!)

135 flair de salvia
Auch bei flair de salvia stört mich die Zitronengrasnote, aber es ist ein schöner, fruchtig-zitroniger Tee, der Menschen, die sich nicht an Zitronengras stören, sicherlich schmeckt. Aber es war vertretbar und schmeckte immernoch sehr zitronig. Auch hier muss ich leider sagen: das ist einfach nicht meins 😦
3 von 5 Punkten

31. Earl Grey
Den Earl Grey fand ich geschmacklich zwar gut und war erstaunt, dass er tatsächlich nicht nachbittert, aber er war bereits nach dem 3. Aufguss „ausgelutscht“. Ein Versuch ihn ein viertes Mal aufzugießen scheiterte leider. Aber da auf der Packung steht „kann bis zu fünfmal aufgegossen werden“ heißt das natürlich nicht automatisch, dass es auch fünfmal klappt. Schade, aber dennoch: guter Tee!
3,5 von 5 Punkten

23 – Rosen Yunnan
Der Tee (Schwarztee mit Rosenblüten) riecht stark parfümiert und ich machte mich schon aufs Schlimmste gefasst, war aber wirklich positiv überrascht. Er hatte ein angenehmes und unaufdringliches Aroma. Auch der zweite und dritte Aufguss war gut. Ein viertes Mal ging auch noch, auch wenn hier das Rosenaroma schon spürbar verloren ging. Dieser Tee hat mich positiv überrascht.
4 von 5 Punkten

Mein erstes Zwischenfazit: fünfmal aufgießen ist bei manchen Teesorten etwas zu viel. Aber drei halten die meisten ohne Weiteres aus! Geschmacklich war einfach nicht alles meins, weshalb das vielleicht meine Bewertung verfälscht, denn Zitronengrasfans wären vielleicht in Himmelhochjauchzen ausgebrochen. Ich finde den Teamaker immernoch von der Idee her super. Und dass der Tee nicht nachbittert fasziniert mich nach wie vor!

Advertisements

Ein Kommentar zu “ShuYao Teamaker – Teil 1 der Testsorten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s