Was ist Shuyao

P1100189

Hallo zusammen,

ich mache diesen Blog ja – völlig ohne Förderung und sonstiges Sponsoring – neben der Arbeit und Uni. Deshalb kommt er manchmal zu kurz. Neulich hat mich allerdings Shuyao angeschrieben und gefragt, ob ich Lust hätte deren Teamaker2go zu testen. Bisher hab ich solche Angebote nicht angenommen, weil ich möglichst neutral bleiben wollte (und die oft eher anderer Art waren, von wegen „Wenn Sie unsere Teeseite verlinken, bekommen Sie für jeden Klick so-und-so-viel Cent!“). Bei der Mail von Shuyao fand ich es aber positiv, dass sogar drin stand, dass sie gerne wissen würden falls und warum mir der Shuyao-Teamaker nicht gefällt und so sagte ich zu – denn das schicke Teil reizt mich schon lange!

Also kam mein Päckchen – mit einem Shuyao Teamaker in blau, bei dem bereits 2 Tagesportionskapseln dabei waren und eine Tüte mit zehn weiteren Kapseln und ausreichend Infomaterial.

Ich werde euch nun eine kleine Reihe machen. Hier im ersten Artikel stelle ich den Shuyao-Teamaker vor und zeige, wie er aussieht und funktioniert.

In zwei weiteren Artikeln werde ich euch die Teesorten vorstellen, die ich dafür bekommen habe und in einem letzten Artikel werde ich ein Gesamtfazit ziehen.

P1100194

Das Prinzip des Teamakers soll euch ermöglichen den ganzen Tag über Tee in hoher Qualität trinken zu können, der nicht nachbittert (das konnte ich mir so gar nicht vorstellen!!!). Morgens gebt ihr den Inhalt der Kapsel einer Tagesportion in den Teamaker, gießt ihn mit heißem, nicht mehr kochendem Wasser auf, wartet etwas, bis er abgekühlt ist und verschließt ihn. Anfangs mag es befremdlich wirken die Teeblätter direkt in den Becher zu geben, aber es ist ein Sieb im Deckel, der verhindert, dass der Tee im Mund landet. Dieser Sieb lässt sich außerdem mit einem kleinen Handgriff vom Deckel abschrauben, so dass ihr ihn ohne Weiteres reinigen könnt. Mein erstes „Testgetränk“ war ein loser Rooibostee (ich testete abends, sofort, als ich ihn erhalten habe aus Neugirde, da wollte ich noch keine Kapsel öffnen), der relativ fein war, selbst der hielt dem Sieb stand und nichts landete im Mund. Das hätte ich nicht erwartet! Oben am Deckel gibt es eine Schraube, mit der ihr euren Teamaker verdichten könnt. Hier muss ich auch sagen: top Arbeit! Ich war anfangs zu vorsichtig, weil ich dachte, ich könnte was kaputt machen, da sie etwas schwer ging, aber ich hab ihn sogar um meinem Freund zu präsentieren, wie dicht er ist, vor seinen Augen auf den Kopf gestellt und meine Hand drunter gehalten, obwohl heißer Tee drin war, ein Glück hält der wirklich dicht 😛 Nun habe ich den Teamaker erst ein paar Tage und kann nicht sagen, wie lange die Schraube wirklich dicht hält, aber bisher bin ich guter Dinge!

P1100202

Wenn ihr den Tee von Shuyao reingebt, könnt ihr ihn sobald der Becher leer ist, diesen bis zu fünf Mal mit heißem Wasser auffüllen. Er fasst gut 360 ml – fünfmal aufgefossen sind das fast zwei Liter, also genau die Menge, die man über den Tag verteilt trinken sollte. Meinen Tagesbedarf an Flüssigkeit deckt er allerdings nicht, denn ich liege bei über 3 Liter 😉

Man reinigt den Teamaker am besten mit der Hand. Für mich hat es sich empfohlen etwas Wasser nachzugießen, zu schwenken und ihn dann im Kompost zu entleeren. Prinzipiell ist er spülmaschinengeeignet, jedoch wird empfohlen ihn nicht zu oft in die Spülmaschine zu geben. Die Reinigung fand ich anfangs etwas umständlich, da man doch relativ schwierig in den schlanken Becher kommt und erst mal seinen eigenen Weg finden muss. Sympatisch fand ich allerdings auch, dass man die Deckel nachkaufen kann!

P1100203

Der Shuyao Teamaker kostet 24,90 Euro. Im Set mit Teetagesportionen kommt ihr günstiger weg. Es gibt ihn in sechs verschiedenen Farben. Man kann den Tee sowohl als Kapseln (sogenannte Tagesportionen) als auch lose in der Tüte oder Dose kaufen. Und beim Tee gibts – was ich sehr gut finde – auch verschiedene Klassifizierungen, wie „Körper und Geist“, „abnehmen“ oder „Immunsystem“. Die Tageskapseln kann man sowohl einzeln (was ich gesehen habe zwischen 99 Cent und 2 Euro) als auch im zehner Pack und in 50 und 100 Grammtüten kaufen. Dementsprechend variiert auch der Preis. Aber ihr könnt auch Probetüten mit allem Möglichen bestellen.

Alle Infos zu Shuyao findet ihr hier

P1100198

Advertisements

11 Kommentare zu “Was ist Shuyao

  1. Hallo Sarah, hallo Alory,
    weil ich den „teuren“ Tee ja nicht täglich im Akkord reinkippen möchte, hab ich schon mal angefangen mit dem Testen. Bisher hatte ich allerdings noch keine Sorte mit schwarzem, weißen oder grünen Tee – aber: sie halten wirklich die 5 Aufgüsse durch – bis auf eine Ausnahme. Aber ich bin auch schon sehr gespannt, was ich am Schluss davon halte. 😉
    Euch beiden ein schönes Wochenende!

  2. Hi!
    Also wenn ich mir Tee für die Schule mache, dann brauche ich komischweise beim Trinkbecher mehr Zeit und wenn ich erst in der großen Pause Wasser nachfüllen kann, schmeckt bei all meinen Sorten der zweite Aufguss schnon nur noch nach Wasser…
    Wie viel Zeit hast du denn bis zum zweiten Aufguss verstreichen lassen?

  3. Also es gab unterschiedliche Sorten (den Beitrag über den ersten Schwung werd ich vermutlich am Wochenende hochladen). Bei manchen hat das mit dem zweiten Aufguss super geklappt und nach zehn Minuten hatte ich Tee, der fast wie der erste schmeckt. Und es gab Sorten wo der vierte Aufguss nach 90 Minuten immernoch nach sehr wenig geschmeckt hat (wobei ja auch auf der Kapsel steht: 3 – 5 Aufgüsse)…prinzipiell bin ich mit den Teesorten bisher zufrieden! Aber an der Ziehzeit hat sich wenig geändert habe ich gemerkt. Entweder es klappt nach kurzer Zeit oder er ist schon „verbraucht“.

  4. Und ich denke, ich lasse den Tee immer schon beim ersten Mal so lang ziehen, dass er für den zweiten Aufguss schon verbraucht ist. Naja vielleicht gebe ich ihm im neuen Schuljahr noch eine Chance.
    Die Schüler finden den Tee übrigens voll komisch (Zitat):
    Was ist das?
    – Tee.
    Nein, was schwimmt da drin?
    – Tee.
    ???
    – Na in einem Teebeutel muss doch auch was drin sein und bei mir schwimmt es eben im Becher.

    Die Unterhaltung hatte ich mit Sicherheit bereits fünf Mal!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s