[DIY] – Snackbox

Mal was ganz anderes…

Nachdem mein vierter Adventskalender nichts wurde habe ich hier eine alternative Bastelidee.

Hintergrund der Aktion ist, dass eine Freundin von mir eine Snackbox abonniert hat. Diese war zwar lecker, aber hatte ein paar kleine Probleme: viel Verpackung, wenig Einfluss auf den Inhalt und teuer.
Deshalb hab ich selbst eine gemacht.

Wir brauchen dazu:
eine schöne Holzschachtel,
Öl
Wachstuch
Dekomaterial (z.B. Moosgummi, Dekopatch-Papier)
Kleber, Heißkleber, Schere, Büroklammern, Lineal (besser: Geodreieck), Mathematische Kentnisse oder einen Taschenrechner (ich hab den Rechner genommen :P)

Zuerst ölen wir die Box etwas ein (den Tipp bekam ich aus einem Forum, weil ich wusste nicht, wie ich sie bereit für Lebensmittel mache), dazu nehmt ihr ein Tuch, gebt etwas Öl drauf und reibt die Box fleißig und mehrmals ein. Dann bekleben wir sie nach Lust und Laune
P1090178
Ich habe dazu bereits fertige Moosgummibuchstaben zum Ausrücken mit einer Heißklebepistole befestigt…

P1090179

…und Dekopatchpapier zugeschnitten und mit lösungsmittelfreiem Uhu angeklebt.

P1090180

Anschließend messt ihr die Box aus und überlegt, wie viele „Abteilungen“ (mir fällt grad kein besseres Wort ein :() ihr haben wollt. Diese können so wie bei mir die selbe Größe haben, aber natürlich auch unterschiedliche.
Dass das Innenleben auswaschbar wird, habe ich auf eine Wachstischdecke zurückgegriffen (ich hatte die bei einem Butinette-Stoffpaket drin und musste sie nicht mal besorgen 😀 – den Tipp gab mir eine Freundin, die in der Nähbranche – falls man es so nennen darf – tätig ist) und habe die Innenkästchen ausgeschnitten. Dazu habe ich die Grundform abgemessen und an allen vier Seiten die Höhe der Box dazugegeben.

P1090184

Dann habe ich die Höhe von allen Seiten abgezogen und mit einem Kugelschreiberstrich markiert und eingeschnitten.

P1090185

Mit einem Tupfer Kleber aus der Klebepistole habe ich die Tischtuchfetzen dann zu Boxen gemacht (ich glaub ich erklär das viel zu ausführlich o__O)

In die Box gereiht sah das dann so aus:

P1090187

Nun könnt ihr die Box nach herzenslust und immer wieder befüllen.

Meine Kästchen sind etwa 1,5 cm hoch und haben eine Fläche von 7,5 x 7 cm. Ich dachte mir es wäre toll (und gesünder als herkömmliches Genasche) wenn man für einen Fernsehabend diese Box mit getrockneten Früchten, Dinkelstangen, etc. füllt. Da sie nicht so groß ist, isst man nicht so viel und wenn sie leer ist, ist sie leer.

Anbei noch ein Foto des Endergebnisses.

P1090188

Falls jemand von euch auch so eine Box macht würde ich mich total über Fotos freuen 🙂

Die Gesamtkosten für die Box belaufen sich auf:
5,99 Euro (Holzbox, IdeeCreativ)
1,99 Euro (Moosgummibuchstaben – wobei man da ja nicht alle braucht, Müller)
1,29 Euro (Dekopatchpapier – wobei ich da auch nicht viel gebraucht hab, IdeeCreativ)
unbekannt (Wachstischtuch)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s