Fazit Adventskalender

Guten Morgen!

Manche von euch werden froh sein, dass dieses tägliche Geblogge nun aufhört und haben das Ende der Adventskalender-reihe wohl schon herbeigesehent.

Ich möchte euch zum Abschluss meine Meinung zu den Teeadventskalendern präsentieren, die ich hatte (auch wenn ich den von Cornwall noch nicht komplett geleert habe).

1. Alnatura:
Der Alnaturatee ist im Großen und Ganzen sehr klassisch. Es werden wenige Experimente gemacht und mehr auf klassische Teesorten vertraut. Im Allgemeinen überwiegen Kräutertees. Bei alnatura handelt es sich um eine Bio-Marke, die großen Wert auf die Herkunft und Qualität ihres Tees legt.
Mit einem Preis von 2,75 Euro ist er eher im günstigen Preissegment anzusiedeln – vor allem für Bio-Tee. Auch wenn nicht alle Tees meinem Geschmack entsprachen, waren sie alle trinkbar und entsprachen einem wirklich hohen Qualitätsstandard. Diesen Adventskalender würde ich jedem empfehlen, der klassische Tees ohne viel Gepansche mag.

2. Lebensbaum:
Lebensbaumtee kannte ich bisher noch gar nicht. Inzwischen weiß ich, dass man ihn beispielsweise bei ebl oder Dennis kaufen kann – also in Bioläden. Hier fand ich die Mischung aus Schwarz-, Grün-, Früchte- und Kräutertees sehr gelungen, auch wenn nicht alle meinem Geschmack entsprachen. Ein Adventskalender ist natürlich immer eine tolle Möglichkeit „fremde“ Teesorten auszuprobieren, ohne gleich eine Mörderschachtel kaufen zu müssen. Mit einem Preis von knapp fünf Euro war dieser Tee am teuersten. Aber es gab hier einige Tees, die ich ganz furchtbar fande oder von der Mischung nicht ganz gelungen. Es waren Tees dabei, die mir zu süß waren oder sehr wenig Aroma hatten, aber auf den ersten Blick toll klangen. Natürlich gab es auch Sorten, die ich ganz toll fand und die ich gerne wieder haben würde, aber mit einem regulären Preis von 2,49 Euro für 15 Teebeutel (was einen Preis von fast 17 Cent pro Teebeutel macht) ist er natürlich in einem etwas höheren Preissegment anzusiedeln und man überlegt sich zweimal, ob man ihn wirklich mag. In einer Testbox würde ich Lebensbaumtee jederzeit wieder probieren, aber Schachteln werde ich wohl eher nicht kaufen.

3. Cornwall:
Zu allererst musste ich feststellen: wo Cornwall drauf steht, muss nicht zwingend Cornwall drin sein. Um genau zu sein, war kein einziges der Teebeutelchen von Cornwall. Für Leute, die viel Tee (besonders schwarzen und grünen) trinken und ein wenig Abwechslung wollen ist er natürlich perfekt, denn die Tees im Cornwalladventskalender stammen alle von Pangea und Royal Tea und sind in Deutschland nicht im Handel zu kaufen. Allerdings ist es natürlich auch doof, wenn man sich in einen Tee verliebt und nicht wieder an ihn rankommt. Gut fand ichs aber, dass viele ungewöhnliche Tees dabei waren, wie Genmaicha oder Oolong, die man nicht so oft trinkt. Negativ fand ichs allerdings, dass einige Sorten (z.B. Cranberry, Grüner Tee Zitrone, Schwarztee) sowohl von Royal Tea, als auch von Pangea Tea vertreten waren. Beim Adventskalender war außerdem eine CD dabei, die ich allerdings bis gerade eben noch nicht gehört habe, die aber mit 46 Minuten durchaus eine akzeptable Länge hat. Es handelt sich im römische Volkslieder, die dreistimmig aufgenommen wurden. Zwar eine interessante Idee, aber für mich eher Hintergrundmusik. Mit einem Preis von 3,99 Euro hält sich der Tee auch in einem preislich überschaubaren Rahmen. Geschmacklich fand ich es wirklich toll ungewöhnliche Teesorten zu bekommen (Oolong oder Genmaicha), aber dann gab es sogar Tees, die ich so schrecklich fand, dass ich sie weggekippt habe. Alle Tees habe ich noch nicht probiert – das kommt noch 🙂

Im Grunde war ich mit allen Adventskalendern sehr zufrieden! Man bekommt einen breiten Einblick in das Sortiment der einzelnen Hersteller und preislich halten sich die Adventskalender auch im Rahmen. Wie sie von Jahr zu Jahr variieren kann ich nicht sagen, aber ich denke, dass ein Hersteller, wie Alnatura, der noch viele andere Produkte herstellt, mit einer Palette von 24 Teesorten doch sehr ausgelastet ist. Schlimm finde ich das nicht – schließlich bleibt nach wie vor viel Abwechslung! Ich könnte auch keine Ranking-Listen meiner Teeadventskalender erstellen, denn ich fand alle sehr lecker!

Advertisements

Ein Kommentar zu “Fazit Adventskalender

  1. Eine Aussergewöhnliche Idee war es auf jeden Fall, jeden Tag 2 Teesorten vorzustellen. Aber du hast das durchgezogen und wirklich sehr gut rüber gebracht. Kann ich als Tee-Laie nur so behaupten. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s